Redakteur

Andre Eberhard

Beiträge von Andre Eberhard

„Der Immobilienbrief“ Nr. 418

Der Immobilienbrief Nr. 418 Im Editorial setzt sich Werner Rohmert mit der Verwandlung von Sandstein in Sand und dem Frühjahrsgutachten der Immobilienwirtschaft auseinander. Die wilden empirica-Drohungen zu Wohnungspreiseinbrüchen relativiert er mit Erfahrungsvorteil. Der Zyklus kommt ganz einfach zurück. Vieles ist bekannt, aber dennoch hat das Immobilienspiel neue Regeln bekommen, dessen Zusammenhänge... [weiterlesen]

Prof. Dr. Harald Simons: In den nächsten 5 Jahren sinken die Preise in München und Berlin deutlich

Mitschrift aus dem Vortrag von Prof. Dr. Harald Simons auf der QuoVadis 2018 in Berlin: Land in Sicht! So das Fazit von Harald Simons, Mitglied des Vorstands der empirica AG auf der diesjährigen Quo Vadis von heuerdialog im Berliner Adlon. 2017 war noch nicht das Ende des Wohnungsmarktzyklus. 2018 wird sich das Nachfragewachstum allerdings abschwächen und auch das Angebotswachstum nimmt nochmals... [weiterlesen]

bee smart City Plattform gegründet – das „google für Städte“

Smart City beschreibt die Vision einer intelligenten Kommune, in der Digitalisierung das Leben prägt und angenehmer machen soll. Das Themenfeld Smart City ist komplex und intransparent. Deswegen suchen Kommunen nach bewährten Lösungen und Initiativen, um vielfältige Herausforderungen und Probleme zu bewältigen, die Effizienz zu erhöhen und Kosten einzusparen. Die bee smart city GmbH aus Mülheim... [weiterlesen]

Deutsche haben Angst vor Inflation

Niedrige Zinsen sind für jeden Hauskäufer ein Glücksfall. Zumindest in der ersten Phase der Zinsbindung. Erst bei der Prolongation kann das böse erwachen kommen, wenn in der Zwischenzeit die Zinsen angezogen haben. Wie sich das auswirken wird, zeigt sich in ein paar Jahren, denn das bis dahin die Zinsen angezogen haben werden bezweifeln nur die wenigsten. Für den deutschen Anleger sind die niedrigen... [weiterlesen]

Signal-Iduna vs. Jagdfeld: Prozess wirft Fragen auf

  Wir beobachten den Prozess zwischen Signal-Iduna und Jagdfeld, der letzte Woche in Dortmund begann. Hier finden Sie das Statement der Jagdfeld-Gruppe nach dem letzten Verhandlungstag vergangenen Freitag. Stimmen von Seiten der Signal-Iduna werden Sie hier übrigens in Kürze auch lesen. Nach sieben Verhandlungstagen vor dem Dortmunder Landgericht in dem Rufmordprozess von Unternehmer Anno August... [weiterlesen]

Wohnungsmarktanalyse – Mietanstieg außerhalb der Top-Märkte am größten

Urbanisierung, knappes Bauland und weiterhin starke Mietwohnungsnachfrage sorgt für hohes Investoreninteresse. Projektentwicklungen können Druck auf regionale Wohnungsmärkte nur langsam mildern. Die neue Catella Wohnkarte 2018 zu 80 deutschen Standorten zeigt eine weiterhin hohe Nachfrage nach Wohnungen, einen nochmaligen Anstieg bei den Mieten und einen Rückgang der Renditen. Der stärkste Mietanstieg... [weiterlesen]

IntReal rechnet mit weiteren offenen Immobilien-Publikumsfonds 2018

Eigentlich steckt die Anlageszene in der Klemme, denn eigentlich ist der Kapitalzufluss gerade in offene Fonds viel zu hoch. Das Kapital sollte schließlich auch sinnvoll investiert werden. Das wird angesichts anhaltend niedriger Renditen und hoher Kaufpreis bei den oftmals favorisierten Core-Objekten immer schwieriger. Auch wenn B- und C-Städte und Lagen noch höhere Renditen bringen, scheuen gerade... [weiterlesen]

Im Jagdfeld-Prozess prüfen Anwälte Strafanzeige wegen Prozessbetrug

Im Schadensersatzprozess von Unternehmer Anno August Jagdfeld gegen die Signa Iduna-Versicherung erheben die Anwälte des Unternehmers jetzt den Vorwurf des versuchten Prozessbetrugs gegen einen früheren leitenden Mitarbeiter des Dortmunder Konzerns. Hintergrund sind Unterlagen zum Beitritt zu einer Schutzgemeinschaft, die die Signal Iduna in dem seit über drei Jahren laufenden Prozess erst jetzt... [weiterlesen]

Reisen mit Hund – worauf müssen Hoteliers bei vierbeinigen Gästen achten?

Als Hundebesitzer kenn ich das nur zu gut. Ein gutes Hotel zu finden, in dem nicht nur ich sondern auch mein Hund sich wohl fühlen, ist schwieriger als gedacht. Schließlich will ich als Hundebesitzer so wenige Umstände wie möglich machen und z.B. andere Hotelgäste nicht stören, gleichzeitig will ich aber natürlich auch die Vorzüge des Hotelaufenthalts genießen. Dazu gehört für mich z.B.... [weiterlesen]

Interview: „Wir rechnen langfristig mit einem Co-Working-Anteil von 10% an dem gesamten Büroflächenbestand“

Heiko Himme Wir sprachen mit Heiko Himme, Head of Office Agency Deutschland und Niederlassungsleiter bei Cushman & Wakefield über die Trends des Co-Working. „Der Immobilienbrief“: Was verstehen Sie genau unter Co-Working?   „Co-Working“ ist nicht klar definiert, ursprünglich stammt der Begriff aus der Start-up-Szene und meint gemeinsames Arbeiten in großen Common Spaces + Community... [weiterlesen]

Nächste Seite »

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com