Redakteur

Karin Krentz

Beiträge von Karin Krentz

Wohnungsgesellschaften des Landes Berlin in Sorge um die Stadt

Die sechs Berliner landeseigenen Wohnungsgesellschaften Degewo, Gesobau, Gewobag, Howoge, Stadt und Land, WBM haben im September d.J. zu einem ungewöhnlichen Mittel gegriffen, um auf ihre besondere Situation im gegenwärtig herrschenden Spannungsfeld wachsende Stadt einerseits und zu geringer Neubau (und die Gründe dafür) andererseits aufmerksam zu machen und der Senatorin für Stadtentwicklung... [weiterlesen]

Wohnungsgesellschaften des Landes Berlin in Sorge um die Stadt Die sechs Berliner landeseigenen Wohnungsgesellschaften Degewo, Gesobau, Gewobag, Howoge, Stadt und Land, WBM haben im September d.J. zu einem ungewöhnlichen Mittel gegriffen, um auf ihre besondere Situation im gegenwärtig herrschenden Spannungsfeld wachsende Stadt einerseits und zu geringer Neubau (und die Gründe dafür) andererseits... [weiterlesen]

Sony Center wechselt für 1,1 Mrd. Euro den Besitzer

Oxford Properties und Madison International Realty melden den Erwerb des Sony Centers in Berlin für 1,1 Milliarden Euro Sony Center in Berlin Oxford Properties (Oxford), die Immobiliengesellschaft des Pensionsfonds für kommunale Angestellte in Ontario (Kanada), und die Investmentgesellschaft Madison International Realty (Madison) haben heute den Kauf des Sony Center in Berlin bekanntgegeben. Der... [weiterlesen]

Mit Lufthansa fünfmal pro Woche nach New York – Intensive Gespräche zu Langstrecken mit weiteren Airlines

Ab dem 8. November fliegt Lufthansa fünfmal wöchentlich von Berlin nach New York. Jeweils  montags, dienstags, mittwochs, donnerstags und samstags geht es ab Berlin-Tegel zum John F. Kennedy International Airport. Die Flugzeuge der Kranich-Airline starten in Berlin jeweils um 17:35 Uhr und landen in New York um 21:35 Uhr Ortszeit. In Richtung Berlin heben die Flieger um 23:20 Uhr Ortszeit in... [weiterlesen]

Vergleich teurer und günstiger Ferienimmobilien

Wo werden sie gekauft, wer sind die Käufer und was ist ihnen wichtig FeWo-direkt®, das deutsche Ferienhausportal, scheint zu wissen, in welchen Regionen der Markt für hochpreisige und auch preiswerte Ferienimmobilien boomt und welche Beweggründe die verschiedenen Käufergruppen für ihre Kaufentscheidung haben. Käufer, die mit einem Budget von bis zu 100.000 Euro auf der Suche nach einem Ferienhaus... [weiterlesen]

Brandenburg – Der Staat als Erbschleicher

Brandenburg sucht rechtmäßige Erben von Bodenreformland, immer noch Brandenburgs Finanzminister Christian Görke hat eine neue Bilanz zu den im Jahr 2010 gestarteten Maßnahmen vorgelegt, mit denen rechtmäßige Erben von Bodenreformland auf Initiative des Finanzministeriums gesucht werden. „Die neue Bilanz zeigt, dass sich die Aufrufe und die Ermittlungen von Eigentümern und Erben von Bodenreformgrundstücken... [weiterlesen]

Einwohnerwachstum in Berlin setzt sich auch 2017 fort

Die Zahl der im Einwohnermelderegister Berlin erfassten Berlinerinnen und Berliner betrug am 30.6.2017 rund 3 689 000 Personen. Damit ist die Hauptstadt im ersten Halbjahr 2017 um weitere 18 400 Einwohnerinnen und Einwohner gewachsen. Der Aufwärtstrend der letzten Jahre setzt sich fort, teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit. Wie im Vorjahr wurde der Anstieg hauptsächlich vom Zuzug von... [weiterlesen]

Gefährliche Entwicklung in Friedrichshain-Kreuzberg in Berlin

Die CG Gruppe, ein deutschlandweit tätiger Projektentwickler,  schafft in einer kriegsbedingten Baulücke der Rigaer Straße im Berliner Samariterkiez ein Wohnprojekt, für das der Investor heftig angriffen wird, und zwar von sogenannten Linksautonomen.  Politiker von Bezirk und Senat fühlen sich vom Treiben der Linksautonomen wie  brennende Autos in der Nacht, aufgerissene Straßen, Angriffe... [weiterlesen]

Deutscher Wohnimmobilienmarkt: Ende des Booms, aber kein Crash, warnt Scope

Die Ratingagentur Scope erwartet für den deutschen Wohnimmobilienmarkt ein Ende des Booms: Mieten und Preise werden sich innerhalb der nächsten fünf Jahre durch sinkende Wachstumsraten wieder dem langfristigen Trend annähern. Der deutsche Wohnimmobilienmarkt erlebt seinen längsten Aufschwung der Nachkriegsgeschichte. Es bestehen vor allem in Metropolen angespannte Mietmärkte und Überbewertungen... [weiterlesen]

Bund und Berlin unterzeichnen neuen Hauptstadtfinanzierungsvertrag

Der Bund und das Land Berlin haben am 08. Mai 2017 einen neuen Hauptstadtfinanzierungsvertrag unterzeichnet. Dieser schafft für den Zeitraum von 2018 bis 2027 klare finanzielle Perspektiven und trägt dazu bei, die Entwicklung Berlins als sichere und attraktive Hauptstadt zu fördern. Mit dem Vertrag werden hauptstadtbedingte Mehraufwendungen des Landes Berlin für Innere Sicherheit durch den... [weiterlesen]

Nächste Seite »

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com