Redakteur

Dr. Ruth Vierbuchen

Beiträge von Dr. Ruth Vierbuchen

„Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 268

Der Handelsimmobilien Report Nr 268   Editorial von Ruth Vierbuchen: Bei der langwierigen Bildung einer Regierung haben sich die Politiker der großen Koalition offenbar verausgabt, so dass sie die Osterzeit nutzen mussten, um sich zu regenerieren. Abgesehen von einigen Ausnahmen ist es erstaunlich ruhig in Berlin – wenn man von Unstimmigkeiten über die Interpretation von Koalitionsvereinbarungen... [weiterlesen]

„Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 267

Der Handelsimmobilienreport Nr 267 Editorial von Ruth Vierbuchen: Die Zeichen für ein weiteres gutes Immobilienjahr stehen zur 29. Internationalen Immobilienmesse Mipim, die an diesem Freitag in Cannes zu Ende geht, recht günstig. Der Optimismus in der Branche ist überall spürbar. Der Vergleich mit der Mipim 2017 zeigt aber, dass sich innerhalb dieses Jahres einiges geändert hat. (Seite 1) 10.... [weiterlesen]

„Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 266

Der Handelsimmobilien Report Nr 266 Editorial von Ruth Vierbuchen: In gewisser Weise hat die Digitalisierung auch ihre guten Seiten, fördert sie durch den Wettbewerbsdruck doch Probleme zutage, vor denen so mancher zu lange die Augen verschlossen hat. Den Abschmelzungsprozess im Facheinzelhandel gibt es schon lange, doch erst seit viele Filialisten ihre Strategie mit Blick auf eine Multichannel-Strategie... [weiterlesen]

 „Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 265

Der Handelsimmobilien Report Nr 265 ·         Editorial von Ruth Vierbuchen: Die Frage, wo auf dem deutschen Immobilienmarkt der „schwarze Schwan“ ist, also das Ereignis, das zum abrupten Ende des Booms führen könnte, beschäftigt die Branche nach der langen Aufschwung-Phase schon seit längerem. Mit jedem neuen Rekordpreis und dem weiteren Unterschreiten von historisch niedrigen Rendite-Marken... [weiterlesen]

„Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 264

„Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 264: Editorial von Ruth Vierbuchen: Nun ist es also der „hohe Euro-Kurs“, der als Begründung für die Fortsetzung des Anleihekaufprogramms durch die Europäische Zentralbank (EZB) und ihrer Null-Zins-Politik herhalten muss. Wobei es sich hier weniger um eine „Euro-Stärke“ als um eine „Dollar-Schwäche“ gegenüber der europäischen Währung handelt.... [weiterlesen]

 „Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 263

Der Handelsimmobilien Report Nr 263 Editorial von Ruth Vierbuchen: Der Strukturwandel im deutschen Einzelhandel ist überall sichtbar – nicht zuletzt an den Paketautos, die noch am Samstagabend in Wohngebieten unterwegs sind. Der Anstieg der Online-Bestellungen bei Bekleidung und Schuhen setzt derzeit besonders dem Modehandel zu, was auf dem innerstädtischen Vermietungsmarkt schon an stagnierenden... [weiterlesen]

„Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 262

Der Handelsimmobilien Report Nr 262 Editorial von Ruth Vierbuchen:Mit 2017 geht ein unerwartet erfolgreiches Jahr zu Ende. Der Aufschwung auf dem deutschen Immobilienmarkt zeigte sich auch bei Retail Assets unvermindert stabil, obwohl Investoren und Banker bereits vor zwei Jahren mit Sorge auf die steigenden Preise und sinkenden Renditen blickten. Zweifellos befeuert die Niedrig-Zins-Politik der Europäischen... [weiterlesen]

„Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 261

Der Handelsimmobilien Report Nr 261 Editorial von Ruth Vierbuchen: Der Strukturwandel im Einzelhandel und die Antwort auf die Frage, wie dem wachsenden Online-Handel beizukommen ist, beschäftigt die Branche und die gleichfalls betroffene Immobilien-Szene seit Jahren – zuletzt auch wieder im November auf der Mapic. Vor allem die Betreiber und Eigentümer von Shopping-Centern sehen europaweit... [weiterlesen]

„Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 260

Der Handelsimmobilien Report Nr 260 ·         Editorial von Ruth Vierbuchen: Das plötzliche Ende der Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition kurz vor Mitternacht am vergangenen Sonntag hat die politische Welt in Deutschland durchgerüttelt. Dass die beteiligten Parteien das „unerwartete“ Ende nach wochenlangen Gesprächen so unterschiedlich interpretieren, wie sie es am Montag... [weiterlesen]

„Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 259

Der Handelsimmobilien Report Nr 259 Editorial von Ruth Vierbuchen: In punkto Zinspolitik ist viel in Bewegung. Die Bank von England hat mit Blick auf die Inflationsrate von 3% und die steigende Verschuldung der Privathaushalte erstmals seit 2007 die Zinsen erhöht. In den USA beließ die Chefin der Notenbank, Janet Yellen, im November zwar zunächst alles beim alten, doch sind sich die Märkte einig,... [weiterlesen]

Nächste Seite »

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com