Der Fondsbrief Nr 141

Der Fondsbrief Nr 141

–          Abzocke. Schwarze Schafe gibt es nicht nur unter den Anbietern geschlossener Fonds. Im Editorial berichtet Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi über das Geschäftsgebaren einer Auskunftei. Außerdem kommentiert er die Strategie der Emissionshäuser, verstärkt auf Großinvestoren zu setzen. (Seite 1)

–          EU-Mieter: Wer in Brüssel investiert, will am liebsten die Europäische Union als Mieter. Hesse Newman tut seinen Zeichnern den Gefallen. Anleger investieren in ein Bürogebäude im Quartier Leopold. (Seite 2)

–          Vertrauenssache. Vor sechs Jahren hatte ich über einen Fonds von Rothmann & Cie. berichtet, der sich an der Garbe AG beteiligt. Mein Fazit damals: Geeignet für Investoren, die Garbe voll und ganz vertrauen. Offenbar hat der Anbieter den Vertrauensvorschuss verspielt. (Seite 4)

–          Jumbo-Jubiläum: Anleger des 100. Nordcapital-Schiffsfonds finanzieren einen Riesen mit 13.100 Containerstellplätzen. Geht die Kalkulation auf, ist das Darlehen innerhalb der 15-jährigen Festcharter getilgt. (Seite 5)

–          Global. Ganz schön viele Länder: Rising Star aus der Schweiz investiert über eine luxemburger Struktur gemeinsam mit einem argentinischen Co-Investor in China, Indien und Südamerika. Stephanie von Keudell hat sich den Private-Equity-Fonds genauer angeschaut. (Seite 9)

–          Vier auf einen Streich. Der Bundesfinanzhof hat mehrere Urteile zu geschlossenen Fonds an einem Tag veröffentlicht. Unser Steuer-Experte Robert Kracht erklärt die Konsequenzen der Entscheidungen. (Seite 13)

–          Dicke Dinger entschärft. VGF-Hauptgeschäftsführer Eric Romba erzählt im Gespräch mit dem Fondsbrief, warum er die geplante Regulierung als Bekenntnis zum Markt geschlossener Fonds bewertet. (Seite 18)

–          USA bald pleite? Miese Bauqualität ist schuld an der Immobilienkrise in Amerika. Investor Clemens Vedder plauderte auf der Immpresseclub-Veranstaltung darüber, wie er die Lage in seiner Wahlheimat einschätzt. (Seite 21)

–          Tarif-Dschungel. Europa mischt die Karten für seine Solarförderung neu. Eine Übersicht. (Seite 20)

–          Recht einfach. Wann sind Steuervorteile anzuerkennen? Vor allem, wenn die Steuersparmodelle rückabgewickelt werden? Rechtsanwalt Ulrich Nastold listet Urteile und ihre Auswirkungen auf. (Seite 23)

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com