„Der Fondsbrief“ Nr. 170

4.September 2012   
Kategorie: Der Fondsbrief, News

Der Fondsbrief Nr 170

  • ·Stellungnahme. Gut einen Monat liegt der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen AIFM-Richtlinie vor. Jetzt haben die Verbände Stellung bezogen. Im Editorial kommentiert Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi, was BVI und VGF zu mosern haben. (Seite 1)
  • ·Umfangreich. GSI hat einen dicken Prospektnachtrag geschrieben. Das Portfolio im „Solarfonds Deutschland 3“ ist komplett. Wer sein grünes Gewissen beruhigen und gleichzeitig Geld verdienen möchte, sollte sich das Angebot näher anschauen. (Seite 2)
  • ·Familiensache. Bilfinger Berger baut, verkauft und mietet die Immobilie im aktuellen Angebot von Sachsenfonds. Zeichner vertrauen darauf, dass das Unternehmen mit 180-jähriger Standort-Treue weiterhin in Oberhausen ansässig bleibt. (Seite 4)
  • ·Unerwünscht. Manche Auslandsfonds sind dem deutschen Fiskus ein Dorn im Auge. Unser Steuerexperte Robert Kracht hat ausgerechnet, welche Steuervorteile sich aus dem Progressionsvorbehalt ergeben können. (Seite 10)
  • ·Warteschleife. Rund 20 Flugzeugfonds pro Jahr wurden im Schnitt der vergangenen vier Jahre aufgelegt. 2012 hat noch kein einziger abgehoben. Fachjournalist Leo Fischer fasst die Gründe zusammen. (Seite 16)
  • ·Belegt. Hotels sind ausgebucht wie schon lange nicht mehr. Dennoch halten sich Investoren weitgehend zurück. Beatrix Boutonnet hat sich bei den Experten umgehört. (Seite 19)
  • ·Recht einfach. Wenn der Vermittler das Blaue vom Himmel verspricht. Rechtsanwalt Ulrich Nastold hat aktuelle Urteile zusammengestellt. (Seite 23)
Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com