„Der Fondsbrief“ Nr. 249

Der Fondsbrief Nr 249

 

  • Markteintritt. Die Ankündigung ist schon ein Jahr her, doch nun ist die Umsetzung in Sicht. Ein großes Immobilienunternehmen wird in Kürze den Markt der Publikumsfonds betreten. Eine gute Nachricht, kommentiert Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi im Editorial. (S. 1)
  • Gebraucht. Zweitmarktfonds für private Anleger können eine Alternative zu neuen geschlossenen AIF sein. BVT setzt das Konzept nun erstmals in einem Angebot für institutionelle Investoren um. (S. 2)
  • Einkaufsmeilen. Weder München, Köln, Berlin, Frankfurt… Feri hat die Mieten und Renditen von Einzelhandelsimmobilien in A-Lagen untersucht und kommt zu überraschenden Ergebnissen. (S. 5)
  • Ungewohnt. Neue Wohnformen müssen her, sagt Thomas Beyerle, Chef-Researcher bei Catella. Er fordert ein engeres Miteinander von Immobilienexperten und Politikern, um Antworten auf drängende Fragen zu erarbeiten und umzusetzen. (S. 7)
  • Startschuss. Ein Jahr hat sich Patrizia Zeit gelassen. Nun ist die Pipeline gut gefüllt. Im Gespräch mit dem Fondsbrief erläutert Geschäftsführer Andreas Heibrock, welche Publikumsfonds in der Mache sind. (S. 11)
  • Sternenhimmel. Deutsche und internationale Investoren stehen auf Hotels. Colliers International und Jones Lang LaSalle rechnen mit einem Rekordergebnis in diesem Jahr. (S. 14)
  • Richtungsweisend. Der Mietpreisindex von Commerz Real zeigt nach oben – muss aber international differenziert betrachtet werden. In Osteuropa macht der Bauboom vergangenen Jahre Vermietern das Leben schwer. (S. 16)
  • Kolossal. Dickschiffe fahren in ruhigem Gewässer. Je größer die Tanker, desto höher die Nachfrage nach Tonnage und Gebrauchtschiffen, so steht es im Salamon-Report. Bei den Massengutfrachtern sieht es dagegen weiterhin mau aus.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com