Der Fondsbrief Nr. 90 vom 29. Mai 2009

Management Summary / die wichtigsten Themen und Ergebnisse des heutigen Fondsbriefes im Überblick:

Neues Spiel, neues Glück. Im Editorial kommentiert Der-Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi die zurückliegende Bundesliga-Saison und zeigt Parallelen zur Fondsbranche auf.

Fair und erfahren. Schnäppchenzeit, Chancen nutzen. So wollen manche Initiatoren derzeit ihre Angebote verkaufen. Die Oltmann-Gruppe verfolgt solch ein Konzept schon seit Jahren. Und präsentiert einen Schnäppchenfonds mit schlanken Kosten. (Gotzi, S. 2)

Wohnen müssen alle. Wohnungsfonds sind der neue Trend unter geschlossenen Immobilienfonds. Initiator ZBI tummelt sich schon länger auf diesem Markt und weist erfolgreiche Transaktionen bei früheren Fonds nach. Geht das Konzept auch beim aktuellen Angebot auf? (Gotzi, S. 5)

Boombranche Finanzdienstleister? Prosperity vertreibt einen private-Equity-Fonds, der ausschließlich in die Finanzbranche investiert. Hier soll schon bald wieder die Post abgehen. Unsere Expertin Stephanie von Keudell hat da ihre Zweifel. (Keudell, S. 7)

Neue Urteile. Der-Fondsbrief-Steuerexperte Robert Kracht kommentiert aktuelle Gerichtsbeschlüsse zu Fonds mit Schiffen und Windkraftanlagen und die Folgen für die Anleger. (Kracht, S. 10)

Steuer-Schock. Die Betriebsprüfungen von Medienfonds der KGAL sind abgeschlossen. Das Finanzamt fordert gezahlte Steuervorteile zurück. Sorgen müssen sich außerdem Zeichner der Medienfonds von LHI und Hannover Leasing machen. (Gotzi, S. 13)

Mehrfachtäter. Gute Performance – transparente Darstellung. Für Hannes Nickl ist es kein Wunder, dass viele Kunden mehrere Angebote bei Sachsenfonds gezeichnet haben. (Nickl, S. 14)

Konservativ und ohne Währungsrisiko. So stellt sich Stefan Wiegand von der Deutschen Bank derzeit den idealen Fonds vor. Ihn müssen die Initiatoren von der Qualität ihrer Angebote überzeugen. Im Fondsbrief-Interview erklärt er, warum auch andere Fonds in Frage kommen, und an welchem Beteiligungsmodell die Deutsche Bank selbst arbeitet. (S. 16)

Recht einfach. Rechtsanwalt Ulrich Nastold erklärt, was sich hinter einem Vertrag mit Schutzwirkung zu Gunsten Dritter verbirgt. (Nastold, S. 19)

Der Fondsbrief Nr. 90

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com