„Global Investor Sentiment Survey 2015“ – Europäische Institutionelle planen Investmentzuwachs in EMEA

10.Februar 2015   
Kategorie: Der Fondsbrief

Die Umfrage „Global Investor Sentiment Survey 2015“ von Colliers International zeigt, dass mehr als Dreiviertel aller Investoren im Jahr 2015 eine Erhöhung ihrer Immobilieninvestitionen planen. Dem Bericht zufolge wollen 78% der in EMEA ansässigen Investoren (plus 17%punkte im Vergleich zum Vorjahr) sowie 67% der Investoren von außerhalb Europas ihre Immobilienportfolios in der Region EMEA in nächsten 12 Monaten ausbauen.

 

An der Befragung nahmen über 600 Investoren weltweit teil, angefangen bei staatlichen Investitionsfonds bis hin zu Private-Equity-Gesellschaften aus den USA, Kanada, Lateinamerika, Asien, Australien, Europa und im Nahen Osten. Die Ergebnisse führen eine Reihe wichtiger weltweiter Trends auf. So gaben beispielsweise 30% der asiatischen bzw. 28% der US-amerikanischen Investoren an, Interesse an Investitionen in der EMEA-Region zu haben. Darüber hinaus planen 71% der kanadischen Umfrageteilnehmer in den kommenden 12 Monaten Investitionen in Europa.

 

Im Hinblick auf die Investitionsziele der internationalen Kapitalströme in EMEA zeichnet sich ein Wandel ab. Investoren aus Asien fokussieren sich nicht mehr ausschließlich auf London als Eintrittsmarkt in Europa, sondern auch auf europäische A-Standorte wie München, Frankfurt, Paris, Madrid und Rom. „Das Gesamtinvestitionsvolumen in EMEA belief sich Ende des dritten Quartal 2014 auf 128 Milliarden Euro, was einer Steigerung um fünf% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Wir erwarten ein starkes viertes Quartal 2014 und ein im Jahr 2015 weiter steigendes Investitionsvolumen“, so Trombello in seinem Ausblick.

 

Neben London ziehen hauptsächlich die deutschen Top 6-Standorte das Interesse der EMEA-Investoren auf sich, angeführt von Berlin mit 22%, gefolgt von Paris (16%) und Madrid (10%). Zudem planen EMEA-Investoren vermehrt in den USA und dabei insbesondere in New York (18%) sowie in der Region Asien-Pazifik, China und Australien zu investieren. Shopping-Center sind im Ranking der Assetklassen um zwei Plätze nach oben gestiegen und konkurrieren in EMEA nun mit Büroimmobilien.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com