HCI Capital AG erzielt 2010 deutlich positives Konzernergebnis

28.März 2011   
Kategorie: Der Fondsbrief, News

Hamburg: Die HCI Capital AG erzielt im Geschäftsjahr 2010 ein deutlich positives Konzernergebnis von rund 5 Mio. Euro. Diese Entwicklung beruht maßgeblich auf der erfolgreichen finanziellen Neuordnung der HCI Gruppe.

Mit der Wandlung von Bankverbindlichkeiten in Eigenkapital hat die HCI Gruppe die Kapitalbasis des Unternehmens substanziell gestärkt: Zum 31. Dezember 2010 erhöhte die HCI das Eigenkapital von 33,1 Mio. Euro (31. Dezember 2009) auf 46,1 Mio. Euro. Entsprechend stieg die Eigenkapitalquote von 29,4% auf 43,4% deutlich an. Zudem reduzierte die HCI Gruppe ihre Eventualverbindlichkeiten um über 1,6 Mrd. Euro auf rund 43 Mio. Euro per 31. Dezember 2010.

Im operativen Geschäft der HCI Gruppe wirkten sich 2010 vor allem stabile Erlöse aus dem After Sales Service und Erträge im Neugeschäft positiv auf das Ergebnis aus. Der Rohertrag erhöhte sich auf 31 Mio. Euro (Vorjahr: 30,3 Mio. Euro) mit einer deutlich verbesserten Marge von 84,2% (Vorjahr: 66,6%). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der HCI Gruppe verbesserte sich 2010 gegenüber dem Vorjahr. So stieg das EBIT auch aufgrund der positiven Entwicklung im Beteiligungsbereich um 22,5 Mio. Euro auf -1,8 Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com