Heute schon lesen was Morgen erscheint – Handelsimmobilien Report Nr 98

Der Handelsimmobilien Report Nr 98

–          Editorial von Ruth Vierbuchen: Seit sich die Bundesbürger wieder auf ihre Innenstädte besinnen gewinnt der Slogan „Stadt und Handel sind untrennbar“ wieder neue Bedeutung. Dabei hatte es phasenweise so ausgesehen, als brauche der Handel die Stadt nicht mehr. Inzwischen tut sich sehr viel in den verschiedenen Foren. Wichtig ist vor diesem Hintergrund, dass Politik, Handel und Immobilienwirtschaft eine gemeinsame Plattform finden, auf der sie miteinander reden und Vorurteile abbauen. (Seite 1).

–          Weißbuch Innenstadt – Bundesbauminister sucht den Dialog mit Handel und Immobilienwirtschaft: In einem sind sich Bundesbauminister Peter Ramsauer und Deutschlands Einzelhändler einig: „Starke Städte und Gemeinden brauchen starke Zentren“. Und der Einzelhandel fügt gerne hinzu, dass „Stadt und Handel“ eins sind. So kommt das vor kurzem in Berlin von Ramsauer vorgestellte „Weißbuch Innenstadt“ zu dem Ergebnis: „Die Stadtmitte ist Bühne, Laufsteg und Schaufenster. Vielfältige Gastronomie und lokale Geschäftswelt laden die Bevölkerung ein, in die Stadt zu gehen.“ Um die Städte, trotz leerer öffentlicher Kassen weiter zu entwickeln, fordert das Ministerium alle Beteiligten zur Kooperation auf. (Vierbuchen, Seite 2)

–          Die Basis für ein gutes Asset Management legt der Investor schon selber: Aus Sicht von Susanne Klaußner, Vorsitzende der Geschäftsführung der GRR Real Estate Management GmbH werden Schuldzuweisungen an die Adresse von Asset Managern oft viel zu schnell und viel zu voreilig ausgesprochen. „Wenn etwas nicht geklappt hat, dann sind die Asset Manager schuld.“ Ein Artikel über zerplatze Wachstumsträume, vermeintliche Schwächen und Probleme des hiesigen Asset-Management-Marktes hat für reichlich Gesprächsstoff in der Branche gesorgt. (Vierbuchen, Seite 6)

–          Vermietungsmarkt – Weltweite Belebung spürbar: Der Vermietungsmarkt für Top-Einzelhandelslagen zeigt – auf Grund der steigenden Nachfrage bei begrenztem Angebot in der 1A-Lage – nach Beobachtung des Immobilien-Dienstleisters CB Richard Ellis (CBRE) im 1. Quartal 2011 weltweit wieder Belebungstendenzen – allerdings mit starken regionalen Unterschieden. Generell wurde ein Mietpreiswachstum von 1,9% im Vergleich zum 4. Quartal 2010  ermittelt, gegenüber Vorjahresquartal lag das Wachstum sogar bei 3,8%. (Vierbuchen, Seite 10)

–          Kö West – Hochwertiger Glanz für die ehrenwerte Königsallee: Der Düsseldorfer Projektentwickler RMA (Real Estate Management Assistance GmbH) und die Immobilienberatungsgesellschaft IKP (Kuchenbuch & Partner), beide spezialisiert auf Handelsimmobilien,  haben sich viel vorgenommen. Das ehrgeizige Projekt trägt den Namen „Kö West“. Dahinter verbirgt sich die Idee, auf der „falschen“ Seite der Kö – der Kölner würde sagen auf der „scheel Sick“ – hochwertigen Einzelhandel anzusiedeln. Die Idee klingt vielversprechend. (Vierbuchen, Seite 12)

–          Zurück aufs Land – Wo der Einzelkämpfer an Grenzen stößt, ist Team-Arbeit gefragt: Raus aufs Land“ – diesem Trend folgen zunehmend auch Nahversorgungskonzepte, denn es liegen enorme Potenziale in den ländlich strukturierten Regionen des Bundesgebiets. Nach dem Boom der großen Supermarkt- und Discounterketten, die um abgelegene und nur schwach besiedelte Regionen einen großen Bogen machen, ist in eben diesen Gebieten ein wachsender Bedarf bei der klassischen Nahversorgung festzustellen! Bundesweit werden immer häufiger „Dorfladenkonzepte“ realisiert und mit großem Erfolg betrieben. (Ohm, Seite 13)

–          Gelungene Nahversorgung – Das Beispiel MarktTreff Witzwort: Im MarktTreff von Witzwort ist immer etwas los. Es gibt ganz kleine Kunden, die nach der Schule ihr Taschengeld auf den Kopf hauen. Es gibt die älteren Kunden, die fast jeden Tag zum MarktTreff kommen, um etwas vorzuhaben und sich die kleinen Portionen für den Einpersonenhaushalt zu kaufen. Manchmal kommen sie auch nur, um auf der Bank vor dem MarkTreff einen Plausch mit den Freuden aus dem Dorf zu halten und die neusten Geschichten aus Witzwort zu hören. (Schramm, Seite 15)

–          Pluswertfonds 151 – Lange Mietverträge, gute Mieter: Während die Supermarktbetreiber über Sinn und Unsinn von § 11,3 Baunutzungsverordnung diskutieren, weil er ihre Expansion begrenzt, nimmt die Hahn-Gruppe aus Bergisch Gladbach dieses Thema philosophisch: „Wir investieren in die Immobilienart, die auf Grund gesetzlich verordneter Knappheit nicht beliebig vermehrbar ist“, heißt es im Kurz-Exposé des Pluswertfonds 151. Der hat 67 Mio. Euro (Eigenkapital: 29 Mio. Euro) in 2 Fachmarktzentren im niedersächsischen Nordhorn und im hessischen Offenbach investiert. (Vierbuchen, Seite 16)

–          In Solingen kann der Bau des Shopping-Centers beginnen:  Mit großem Interesse haben sich die Shopping-Center-Spezialisten die zahlreichen Warenhäuser von Karstadt und Hertie angeschaut, die in den vergangenen Jahren geschlossen wurden. Für die Bürgermeister ist ein geschlossenes Warenhaus eine schwere Hypothek, aber nicht jedes Objekt eignet sich für die Umwandlung in ein Shopping-Center. Oft sind die Grundstücke zu klein und weitere Fläche um den Standort herum, nicht verfügbar. Doch  für das 13 000 qm große Gelände des leer stehenden Karstadt-Hauses in Solingen gibt es wieder eine Zukunft. (Vierbuchen, Seite 18)

Firmen, die im „Handelsimmobilien Report“ erwähnt werden: Aachener Grund (12), Abercrombie & Fitch (12,13), Acrest Property (9), Adler Modemärkte (4), Aldi (8), Alpers & Stenger (3), AutoCluster.NRW (16), Avestus Capital Partners (10), BBE Handelsberatung (13,15,17), Bestseller (10), BNP Paribas Real Estate (17), Breidenbacher Hof (12,13), Bucherer (13), C&A (9), Carlyle Group (3), Castro (16), CB Richard Ellis (10,11,16), Charles Vögele (16), Cima GmbH (4,6,15), CMS Hasche Sigle (3), Comfort (10,16), Cushman & Wakefield (5,8), Deichmann (16), Deloitte (3), Deutsche Messe AG (14), DGNB (12), dm (16), Douglas (4), Down Town Sport (6), ECE (5,12), Edeka (16,17), EnergieAgentur.NRW (16), Engel & Völkers (11), Escada (13), Esprit (13), Europa Capital (10), Foncière Euris (14), Fundus Gruppe (6), GCSC (4), Gemeinschaft Kalk e.V. (6), Grossmann & Berger (15), GRR REM (3,6,8,9), Gucci (13), H&M (13), H&P International (4), Hahn Gruppe (16), Hamborner Reit AG (4), Hertie (18), Hit (18), HLG /Movesta (18), HSBC Trinkaus & Burkhardt (3,12), Hugo Boss (13), Hypo-Vereinsbank (12), ICSC (14), IKP (12,16), Invesco Real Estate (3), IVG (8), Jones Lang LaSalle (16,17,18), Karstadt (3,18), Kaufhof (3,9,13), Kaufland (8,17), Landesbank Berlin (6), Lidl (8), Louis Vuitton (13), Lührmann (4), Luther Rechtsanwälte (3), MAB Development (18), MAN Roland Druckmaschinen AG (17), MarcCain (13), Marktkauf (16,17), MBL GE Capital (10), Medimax (6), mfi (7), Mürlepartner (3), Norma (8), Obi (4,17), Orwell (13), Planet Sports (3), Porzellan Mummert (10), Prada (13), Premise Group (17), Promod (16), Publicis (17), Redevco (4), Rewe (2,13,16), RMA (12), Savills (8), Schoofs Gruppe (4), Solingen Shopping Center GmbH (18), Sonae Sierra (9,14,18), Takko (16), Targacom Advisory GmbH (11), Tengelmann (16), Terranie AG (8), Tiffany (13), Toom (16,17), True Religion Brand Jeans Germany GmbH (17), UK Unternehmensgruppe (15), Upsolut Merchandising GmbH & Co. KG (15), Urban Outfitters (3), Wempe (13), Wilan (13),.

Personen, die im “Handelsimmobilien Report” erwähnt werden: Burbach, Karsten (10); Burkhard, Norbert (13); Caparros, Alain (2); Esser, Manfred (2); Feith, Norbert (18); Fiebig, Norbert (2); Haensch, Wolfgang (6); Haub, Karl-Erivan (16); Höfl-Riesch, Maria (13); Kabelitz, Robert (8); Kisseler, Prof. Barbara (12); Klaußner, Susanne (6,7,9); Kuchenbuch, Lars (12,13); Kühne, Stephan Ph. (14); Kunath, Jan (2); Otto, Alexander (12); Ramsauer, Peter (1,2); Röhr, Christoph (12,13); Schischmanow, Telerik (2); Schneider, Lothar (16); Schultze, Maik (15); Souque, Lionel (2); Törpel, Ronny (8).

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com