„Neue Mitte“ in Bergedorf

Im flä­chenmäßig zweitgrößten Bezirk von Hamburg wurde 2005 der erste Business Im­provement District (BID) Deutschlands realisiert. Die Schließung von 2 wichtigen Kaufhäusern hatte in Bergedorf die Qualität der Einkaufslage erheblich gemindert. Der Stadtbezirk Bergedorf mit einer zunehmenden Einwohnerzahl von z. Z. rd. 120 000 ist das Einkaufszentrum 200 000 Menschen, wie Bezirksamts­leiter Christian Krupp auf dem Richtfest zur „Neue Mitte Bergedorf“ am 9. Oktober betonte. Zur Standortqualität sieht meint Saturn-Geschäftsführer Hendrik Neumann, dass sein neuer Elektrofachmarkt einen „Selbstläufer“ sei.

     Auf dem ehemaligen ZOB-Gelände in absoluter City-Lage von Hamburg-Bergedorf entsteht in drei Bauabschnitten für fast 150 Mio. Euro mit dem im März bereits eröffneten und voll vermieteten „CCB Fachmarktzentrum Bergedorf“ mit 13 375 qm und 626 PKW-Stellplätzen, der Revitalisierung des bestehenden CCB Einkaufszentrum mit 9 715 qm Handel, Wohnturm mit 5 422 qm und Ärzteetage mit 1 815 qm Praxis und dem Erweiterungsbau mit 12 740 qm Handel und ca. 8 000 qm Büro die „Neue Mitte Bergedorf“. Projektentwickler Helmut Jagdfeld versprach auf dem Richtfest des letzten Bauabschnittes erneut, dass die Eröffnung am 21. Oktober 2010 stattfinden werde und damit die hohe Belastung der Nachbarschaft durch den Bau bei laufendem Betrieb ein Ende nehmen werde. Die Dürener Fundus-Gruppe hatte die Ausschreibung für die Projektentwicklung in Bergedorf u. a. gegen die ECE gewinnen können. Entsprechend der Maßgabe, dass sich die modernen Einkaufszentren zur Stadt hin öffnen sollen, sind die Ladeneinhei­ten zum Bahnhofsvorplatz gestalterisch geöffnet. Die Lagerräume der Geschäfte befinden sich im Keller.

     Das Projekt zeigt laut Jagdfeld, dass auch in schwierigen Zei­ten noch große Projekte finanziert werden. Das Gesamtvolumen der Finanzie­rung, die von der NORD/LB bzw. der Deutsche Hypo, dem heutigen Gewerbeimmobilien-Kompetenzzentrum der Landesbank,  vom 1. Tag an begleitet wurde, beläuft sich auf 150 Mio. Euro. Die Finanzierung des Neubaus wurde in diesem Jahr gestemmt. Das Objekt ist an die Commerz Real AG verkauft. Weitgehend unbekannt ist, dass die Dürener Fundus-Gruppe mit dem Rathaus-Center Pankow, dem Forum Köpenick, dem Siegerland-Center in Siegen und dem Teckcenter in Stuttgart etwa 350 000 qm Einzelhandelsflächen betreut. Das 10 Jahre alte Rathaus-Center in Pankow wurde vor 2 Jahren um rund 7 000 qm auf fast 25 000 qm erweitert und ist laut Jagdfeld voll vermietet. Im 12 Jahre alten Forum Köpenick seien alle wichtigen Mietverträge verlängert worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com