40 Prozent der Fondsprodukte werden nach Stichtag weiter platziert

 

22. Juli wird zum Damoklesschwert

Von insgesamt 163 Emissionen, die bei der BIT Treuhand AG für deren Partner zur Verfügung stehen, werden nach Umfrage bei den Emissionshäusern noch mindestens 67 Punkte über den Regulierungsstichtag 22. Juli hinaus im Vertrieb sein. Viele Initiatoren hätten bereits bei Emission der Produkte darauf geachtet, dass diese den Anforderungen der Regulierung entsprächen oder Übergangsregelungen in Anspruch nehmen könnten. Damit wird es lt. BIT nicht zu dem befürchteten Vertriebsloch im 3. Quartal kommen. BIT zählt als unabhängiges Handelshaus für Geschlossene Fonds mit den Zielgruppen Finanzdienstleistern und Banken zu den bundesweit größten Spezialvertrieben für Sachwertinvestments. Die BIT versteht sich als Großhandelsunternehmen, das keinerlei Endkundenbeziehungen pflegt. (WR)

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com