aurelis verkauft rund 9.800 Quadratmeter am Hauptbahnhof

21.Dezember 2009   
Kategorie: Der Immobilienbrief

Das Immobilienunternehmen aurelis Real Estate GmbH & Co. KG – ein Unternehmen von Hochtief  Projektentwicklung und Redwood Grove International – hat das 9 837 qm große Grundstück am Berliner Hauptbahnhof an die Vivico Real Estate veräußert. Die Fläche liegt direkt am neuen Hauptbahnhof Berlin und ist somit unmittelbar an den öffentlichen Personennahverkehr und an den Fernverkehr angebunden. Das Regierungsviertel und der Reichstag sind zu Fuß erreichbar.

Das Gelände ist Teil des 40 ha umfassenden Gesamtareals „Europacity“, das als eines der wichtigsten zentralen Entwicklungsgebiete der Stadt gilt. 2008 hatte Vivico Real Estate in Zusammenarbeit mit dem Land Berlin, der Deutschen Bahn AG und der aurelis dafür einen städtebaulichen Wettbewerb ausgelobt, aus dem der Entwurf von ASTOC / Studio Urban Catalyst als 1. Preisträger hervorging. Im unmittelbaren Anschluss an das Wettbewerbsverfahren begann die Masterplanung, die im Mai 2009 abgeschlossen wurde. Künftig soll entlang der Heidestraße ein Stadtquartier mit einer urbanen Mischung von Wohnen und Arbeiten entstehen. Für die aurelis-Fläche und die benachbarten Grundstücke der Vivico Real Estate ist bereits ein Bebauungsplan aufgestellt worden. Hier soll unter anderem die Zentrale von Total Deutschland GmbH erbaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com