Büromarkt Prag – in diesem Jahr darfs noch ein bisschen mehr sein

19.März 2015   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Der Büromarkt Prag boomt. Nachdem im letzten Jahr mit 305.000 qm Vermietungsvolumen nochmal 17% mehr vermietet werden konnte als im Vorjahr, sollen in diesem Jahr mit neuen 200.000 qm Büroflächen die meisten Flächen seit 2008 auf den Markt kommen.

Knight Frank analysierte den Büromarkt Prag. Derzeit charakterisiert vor allem hoher Vermietungsumsatz gepart mit einem Mietermarkt und starkem Anlagerinteresse den Markt. Dabei gilt für Prag das gleiche wie für andere Metropolen – gefragt ist vor allem Core. Gute Qualität in bester Lage. Der anhaltende Boom führt 2015 dazu, dass 200.000 qm neue Flächen auf den Markt kommen werden. Das wird das höchste Neubauvolumen seit 2008. Entsprechend werden die Leerstände steigen und Mitte 2015 auf über 16% klettern. In diesem Wettberwerb werden die Vermieter immer stärker um den Mieter buhlen. Dies werde auch die Spitzenmiete leicht auf 18 Euro pro qm drücken.

Aufgrund der guten wirtschaftlichen Prognosen für das Land werde auch das Interesse der Investoren weiter zunehmen so Knight Frank. Schon jetzt sei die Nachfrage nach Top-Büroflächen hoch. Die Renditen in diesem Segment liegen stabil bei 6 bis 6,25%. Während 2014 weitaus mehr Industrie- und Logistikflächen (45%) den Besitzer wechselten und der Anteil an Büro nur bei 30% lag, werde sich dies in diesem Jahr umkehren. Die Rendite könnte daher im laufenden Jahr auf unter 6% fallen.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com