Catella startet Italiengeschäft mit 500-Mio.-Euro-Fonds

17.September 2009   
Kategorie: Der Immobilienbrief

München: Catella Real Estate legt lt. IZ über ein Joint Venture mit der italienischen Investmentgesellschaft Castello, Mailand, erstmals einen Immobilienfonds auf, der sich vor allem an institutionelle Investoren aus Italien richtet. Daneben sollen auch mögliche Interessenten in Deutschland und Österreich angesprochen werden, die sich mit mindestens 50 000 Euro beteiligen. Der Fonds heißt Focus Alpe Adria, ist nach italienischem Investmentrecht konzipiert, soll bis zu 500 Mio. Euro groß werden und zu je 25% in Immobilien in Norditalien, Österreich, der Schweiz und Süddeutschland anlegen. In Ausnahmefällen wird auch in Frankreich und Slowenien gekauft. Das Portfolio des Core-/Core-plus-Fonds wird sich den Plänen zufolge zur Hälfte aus Büroobjekten, zu jeweils 20% aus Logistik- und Einzelhandelsimmobilien und zu 10% aus gemischt genutzten Liegenschaften speisen. Die Zielrendite des gibt Catella mit 6% p.a. (BVI-Methode) an. Der Start des Fonds ist aufgrund noch ausstehender Genehmigungen durch die italienische Aufsichtsbehörde erst für Anfang 2010 vorgesehen. Die 10%-Beteiligung von Catella an Castello war Ende vergangener Woche besiegelt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com