„Der Handelsimmobilien Report“ Nr. 206

Der Handelsimmobilien Report Nr 206

Editorial von Ruth Vierbuchen: Der Oktober beginnt, das Münchener Oktoberfest endet und die 18. Ausgabe der Immobilienmesse Expo Real in München startet am 5. Oktober.  Dass sich die Lage auch außerhalb Deutschlands etwas entspannt, ist daran abzulesen, dass mehr internationale Aussteller vor Ort sind. Mit Blick auf die vielen weltpolitischen Krisenherde ist aber zu wünschen, dass nicht nur die Investoren vorsichtiger agieren, sondern auch die Politiker mehr auf Vernunft und weniger auf Machtpolitik setzen. (Seite 1)

  • German Council Congress – „Vision“-  Viele Wege führen heute zum richtigen Kunden: Der 15. German Council Congress in Berlin stand mit Blick auf den tiefgreifenden Wandel unter der Headline „Vision“. Denn daraus leiten sich nach den Worten von Klaus Striebich, Vorstandsvorsitzender des German Council of Shopping Centers, die „Idee“, die „Strategie“ und schließlich die „Tat“ zur Gestaltung der Zukunft ab, in der Einzelhandel und Handelsimmobilienwirtschaft ihren Platz behaupten. (Seite 2)
  • Einzelhandel – Handelsverband setzt Umsatzprognose nach oben: Die Entwicklung im Einzelhandel ist günstig, auch wenn die Bundesbürger über die Krisen besorgt sind, wie der Trend beim Konsumklima zeigte. Auch 2015 wird für die Branche ein gutes Jahr, vor allem für die Multichannel-Händler. Doch das Wachstumspotenzial bleibt per Saldo begrenzt.(Seite 6)
  • Das Interview – „Die Investoren haben aus ihren Fehlern gelernt“: Gespräch mit Thomas Kuhlmann, Vorstand der HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG über den Boom auf dem Handelsimmobilienmarkt, sinkende Renditen, die  Rolle und die Perspektiven der Fachmarktzentren im Internet-Zeitalter und die neuen Aufgaben der Asset-Manager.(Seite 8)
  • Verkaufsflächenentwicklung – Die Dynamik bei Handelsimmobilien bleibt hoch: Nachdem hierzulande vor allem der Verkauf über die Online-Kanäle wächst und Internet-affine Zukunftsforscher bereits seit Jahren die „Stadt ohne physischen Handel“ voraussagen, ist GfK Geomarketing in ihrem jüngsten White Paper zur Verkaufsflächenprognose der Frage nachgegangen: Wandert die Verkaufsfläche vom Point of Sale ins Netz ab? Vieles spricht tatsächlich jedoch für eine andere Entwicklung. (Seite 11)
  • Verbraucherorientiertes Planungsrecht – Alle Handelslagen sind Teil des integrierten Systems: Die Diskussion über die planungsrechtliche Regulierung von Handelsflächenentwicklungen durch Zentren-Konzepte im Zusammenspiel mit Sortimentsfestlegungen ist nach wie vor ein hochaktueller Dauerbrenner. Die Grundrichtung bei der Anwendung des Planungsrechts ist in der Regel die einer restriktiven Auslegung. Unterschiede bestehen nur im Grad der Restriktivität. (Wege, Seite 15)
  • East Side Mall – Ein neues Handelszentrum für das Quartier an der Stadtspree: Im Areal zwischen dem Nordufer der Spree und dem Ostbahnhof im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, an der Nahstelle zwischen Ost und West, entsteht ein neues Quartier für Freizeit, Wohnen, Hotels und Arbeiten. Die Versorgung der Berufspendler, Einwohner und Touristen wird die geplante East Side Mall übernehmen. (Seite 17)
  • Bilfinger Real Estate – Dienstleister baut Position als Global Player aus: Tief hat die Bilfinger Real Estate GmbH ihre Messlatte nicht gelegt, wenn es um die Zukunftsstrategie des Immobiliendienstleisters und -beraters geht: Ziel ist es, einer der international führenden Unternehmen der Branche zu werden, der seine Kunden bei den Investitionen und bei der Betreuung ihrer Immobilienbestände über die Ländergrenzen hinweg begleiten kann. Das gilt auch für den Retail-Bereich. (Seite 20)
  • Wisag Facility Managment Holding – Die Helfer im Hintergrund der Konsumtempel: In den vergangenen Jahren sind einige spektakuläre Shopping-Center auf den Markt gekommen, die den Kunden mit standortgerechter Architektur, Aufenthaltsqualität und Freizeitatmosphäre eine Alternative zum Online-Einkauf bieten wollen. Doch damit der Glanz bleibt, das heißt, die Sauberkeit und Sicherheit gewährleistet sind und die Technik funktioniert, sind Facility-Manager wie die Wisag unabdingbare Helfer im Hintergrund der Einkaufswelten. (Seite 22)
  • Strahlkraft der Städte – Die Ansammlung von Marken macht den Unterschied: „Auch wenn der Wandel im Handel schon immer fast sprichwörtlich war“, wie Martin Aigner, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Bayern, konstatiert, „Das Neue daran ist die Geschwindigkeit, mit der sich die Veränderung vollzieht“. Dass der Wettbewerbsdruck auf Konzepte und Standorte dadurch steigt, ist seit langem deutlich spürbar. Umso wichtiger sind Instrumente, mit denen sich stationärer Einzelhandel und Innenstädte hervortun können. Dabei rückt die Anziehungskraft der Marken in den Fokus. (Seite 25)
  • GRR Group – Unternehmen bündelt Aktivitäten unter einem Dach: Der Vorstand der GRR Group hat sich zum 1. Oktober 2015 um einen Finanzvorstand auf zwei Mitglieder erweitert. Grund für die Erweiterung sind das wachsende Fondsgeschäft und die umfassenden Aktivitäten im Eigengeschäft. Die Fokussierung auf das Segment Fachmarktzentren und Fachmärkte, vorwiegend mit Lebensmittelankermieter, bleibt dabei bestehen. (Klaußner, Seite 27)
  • Reiseziel Deutschland und Berlin – Unterschätzt der Handel den Shoppingtourismus?:  Der Aufwärtstrend ist unverkennbar. Schon wieder ist die Zahl der Übernachtungstouristen in Deutschland gestiegen. Für das 1. Halbjahr 2015 meldet das Statistische Bundesamt 193,7 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Dies sind 3% mehr als im 1. Halbjahr 2014. Bei Touristen aus dem Ausland betrug der Zuwachs sogar 5%. Für den Einzelhandel birgt das viel Potenzial, allerdings stellen Touristen auch ganz besondere Ansprüche. (Seite 30)

Autoren der heutigen Ausgaben sind:

Susanne Klaußner, CEO der GRR Group;Dr. Ruth Vierbuchen, Chefredakteurin „Handelsimmobilien Report“, Autorin der Süddeutschen Zeitung; Jörg Wege, Head of Strategic Development M & A.

Firmen, die im „Handelsimmobilien Report“ genannt werden: Abercrombie & Fitch (26), Abu Dhabi Investment Authority (26), ADEG (16), Adidas (4), Allianz Real Estate (12), Amazon (4,7), Anschutz Entertainment Group (17), Apple (26), Arcadia Investment GmbH (7), Aspire Development (22), BBE (21,25,26), Beauty World (20), Bijou Brigitte (25), Bilfinger HSG Facility Management (23), Bilfinger Real Estate (5,8,20,21,22,26), Billa (16), BNPPRE (8), C&A (26,31), Çalık (21), CBRE (8,10,18), Cecil (24), CEV (11), City Projekt Immobilien (23), Clees Unternehmensgruppe (30), Coca-Cola (18), Colliers International (19,24), Comfort (15,19), Commerzbank (26), Cornerstone Real Estate Advisers (15), Decathlon (14), Deka Immobilien (8,22), Deutsche Bank (26), Deutsche Hypo (2), Deutschen WertpapierService Bank AG (28), Dr. Lademann & Partner (25), Ebay (7), ECE (6,13), EHI EuroHandelsinstitut (31), EHI Retail Institute (9), Emmas Enkel (9), Engel & Völkers (12,18,26,28,31,32), EPM Assetis (20), Ernst & Young (19), Feri Real Estate (19), Fokus Development AG (18), Forever 21 (26), Forum Invest S.à.r.l. (18), Fotolia (26), FREO Financial & Real Estate Operations GmbH (7,17,18,19), GedankenTanken GmbH (3), GfK (4,6,10,11,14,23,30), Global Blue (31), GRR (19,27,28,30), Gruppe Nymphenburg (5), GSCS (2,5,30), GVA (20,22), H&M (26), Hahn Gruppe (8,9,10,14,29), Hammerson plc (12), Handelsverband Bayern (25,26), HBB GmbH (22), HDE (2,3,6,7), HF Estate Management (26), Highstreet Immobilien (23), Hillemeyer Immobilien (20), Ikea (1), IKKS (24), Inditex Gruppe (15), Instagram (2), Internos Global Investors (7), IPH (14,27),Jachimowicz Group (7), JLL (3,19,24,25), JP Morgan (26), Kaufhof (18,26,31), Kemper’s (19), Konen (26), Lend Lease (22), Lidl (4), Lührmann (23), Max Bahr (14), Max Bögl (14), MEC (3,16,23), Media Markt (12), Mercedes Benz (17,18), Metro (31), Morgan Stanley (26), MTV/Viva (18), NoGallery c/o Studio Rosenkranz & Burgmann (22), O2 (17), Oberpollinger (26), Osiandersche Buchhandlung (4), Penny (4,16,18), Praktiker (14), Primark (4,31), PSM Center Management (18), PwC (26), Queensberry Real Estate (22), Real (31), Reccom (2), Reisebüro Peitsch (25), Renta Corporation (20), Rewe (16,18), ROS Retail Shopping Outlet GmbH (30), Salvatore Ferragamo (2), Saturn (26,31), Signature Capital Gruppe (19), Sonae Sierra (17,31), Sontowski & Partner (28), Sport Scheck (26), SQM Property Consulting (23), Super10 Haircompany (30), Takko (20),Telefonicá Germany (23), toom (16), Unibail Rodamco (11,23), Union Investment (20,28), Universal (18), UNStudio B.V. (18), Varyap (21), Vorwerk (5), Warburg HIH (27), Wertheim (32), Wisag (9,22,23,24), Zalando (18), Zara (26), Zukunftsinstitut (4).

 

Personen, die im „Handelsimmobilien Report“ genannt werden:50 Cent (32), Ahlers, Sven (23); Aigner, Martin (25); Albers, Frank-D. (19); Beck Dr., Heiko 28); Beckham, David (32), Bernreuther, Angelus (26); Bontemps, Tanja (20); Burkhart, Steffi (3); Burtzlaff, Dietmar (18); Busch, K.D. (2,4); Genth, Stefan (2,3,4,6); Görling, Kerstn (2); Führlein, Martin (27), Hanna, Oliver (32); Harms, Sandra (6); Hartmann, Daniel (24); Hempel, Ralf (23); Hutmacher, Heiner (22); Jahn Manuel (11); Klann, Ralf (26); Kozina, Anna (22,24); Kretschmer, Guido Maria (32), Kröger, Annette (12); Kuhlmann, Thomas (8,9,10); Löhr, Nikolas (17); Luecker, Matthias (19); Müller, Sebastian (30); Parpan, Christian (20); Reichenauer, Thomas (30); Riethmüller, Christian (4,5), Schleicher, Theresa 4); Schorr, Andreas (26); Sonnenschein, Volker (20); Strecker, Reiner (5); Striebich, Klaus (2); Tahl, Thomas (14); Werner, Bernd T. (5).

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com