Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr. 22

Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 22

Hamburg/Norddeutschland

  • Hamburg „bewegt sich seitwärts“ – Quadratmeterpreise sinken, Kaufpreise legen zu (Seite 2)
  • Früher Stiefkind, heute Hoffnungsträger – Rothenburgsort im Fadenkreuz vieler „Stadtplaner“ (Seite 4)
  • Erfolgreiche Werbetrommel – Die Hamburger Wirtschaft votiert für Olympia (Seite 6)
  • Weniger Mieter, mehr Käufer satte Umsätze für Bremens Immobilienmarkt dank einiger Großabschlüsse (S. 10)
  • Hamburg wieder ganz vorn dabei Büromarktergebnis übertrifft alle Erwartungen (Seite 11)
  • Höhenflug Investmentmarkt brummt wie zuletzt 2007 (Seite 13)
  • Logistikbestand in der Metropolregion – eine Analyse von BNPPRE (S. 14)
  • Logistik in Hamburg? Logo! Umsätze mit Industrieimmobilien und Lagerflächen schießen um mehr als 40% in die Höhe (Seite 15)
  • „Wir können derzeit gar nicht so schnell Objekte ankaufen, wie Kapital einfließt“, Dr. Reinhard Kutscher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Union Investment RE (UIRE) (Seite 7)
  • „Unser Kundenstamm erweist sich als treu“, Thomas Klinke, geschäftsführender Gesellschafter der Thomas Klinke Immobilien GmbH in Hamburg, zum
  • Bestellerprinzip. (Seite 17)
  • „Schmid-Villa“ – eine (fast) unendliche Geschichte in Schleswig geht zu Ende (Seite 19)

Impressum Seite 19

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com