Der Immobilienbrief Nr 271

Der Immobilienbrief Nr 271

Sehr geehrte Damen und Herren,

beiliegend erhalten Sie die Ausgabe Nr. 271 von „Der Immobilienbrief“ und die Ausgabe Nr. 54 von „Der Immobilienbrief Berlin“ als Pdf-Datei, die mit dem Acrobat-Reader (ab Version 7.0) für jeden zu lesen ist. Den „Immobilienbrief Berlin“ finden Sie auf den letzten Seiten von „Der Immobilienbrief“. Sofern es Schwierigkeiten beim Öffnen der Datei gibt, kann es daran liegen, dass Ihr Acrobat-Reader inzwischen veraltet ist. Die kostenlose, aktuelle Version 9.0 des Acrobat Readers, die eine komfortable Volltextsuche gleichzeitig in allen pdf-Dokumenten eines Ordners ermöglicht, können Sie unter www.adobe.de downloaden.

Die heutige Ausgabe wurde möglich durch unsere Anzeigenpartner: Agentur 19. August GmbH, aurelis Real Estate Management, Bilfinger Berger, Bouwfonds Real Estate Investment Management Deutschland GmbH, Catella Real Estate AG KAG, Deka Immobilien, DIC Asset AG, Ebertz & Partner Unternehmensgruppe, fairvesta, Garbe Logistic AG, Project Fonds Gruppe, Real I.S. AG, Postbank und RWE Energiedienstleistungen GmbH.

Autoren der heutigen Ausgaben sind:

André Eberhard, Chefredakteur „Der Immobilienbrief“; Karin Krentz, Chefredakteurin „Der Immobilienbrief Berlin“; Werner Rohmert, Herausgeber „Der Immobilienbrief“, Immobilienspezialist „Der Platow Brief; Dr. Oliver Voß; Andreas Wellstein, Immobilien Research DekaBank.

Firmen, die in „Der Immobilienbrief“ erwähnt werden, finden Sie auf S. 36 in „Der Immobilienbrief“.

Personen, die in „Der Immobilienbrief“ erwähnt werden, finden Sie auf S. 36 in „Der Immobilienbrief“.

Firmen, die in „Der Immobilienbrief Berlin “ erwähnt werden, finden Sie auf S. 12 in „Der Immobilienbrief Berlin“.

Personen, die in „Der Immobilienbrief Berlin“ erwähnt werden, finden Sie auf S. 12 in „Der Immobilienbrief Berlin“.

Inhaltsverzeichnis / die wichtigsten Themen und Ergebnisse der heutigen Ausgabe im Überblick:

„Der Immobilienbrief“ Nr. 271:

Im Editorial

ZIA – Tag der Immobilienwirtschaft: Prominenz aus Politik und 1.000 Manager kamen, um sich in Berlin zu feiern. Wir waren auch dabei. (Rohmert, S. 2)

Offene Immobilienfonds – ein neues Kapital wird aufgeschlagen: Diese Woche wurde klar, dass auch der Öffnungsversuch von CS Euroreal gescheitert ist. Der Autor sieht jetzt für die Offenen Immoblienfonds die Rückkehr in ruhiges Fahrwasser. (Rohmert, S. 4)

Fukushima erhöht Öko-Bewusstsein: Energieeffizienz gewinnt wieder an Bedeutung: Prof. Dr. Stephan Kippes untersuchte gemeinsam mit immowelt.de, wie Makler die Bedeutung von Energie und Nachhaltigkeit bei der Immobilienbewertung einschätzen. (Eberhard, S. )

Neue Serie: Megatrends: In dieser Ausgabe starten wir den multimedialen Kommunikationszyklus Megatrends, der Sie das ganze Jahr begleiten wird. Gemeinsam mit dem immobilienmanager wollen wir auf die aktuellen Megatrends der Branche eingehen. (Seite 8)

  • o Megatrend Nachhaltigkeit bei Shopping Centern: Im ersten Teil der Serie Megatrends wollen wir Ihnen den Umgang mit Nachhaltigkeit bei Shopping-Centern näher vorstellen. Das Modewort „Nachhaltigkeit“ ist zum echten Wettbewerbsfaktor geworden. Wie sich das auf die Shopping-Center Branche auswirkt lesen Sie hier. (Eberhard, S. 8)
  • o Shopping-Center-Markt in Deutschland: Das Flächenwachstum in Shopping-Centern ist in Deutschland sehr dynamisch. Autor Andreas Wellstein von der DekaBank stellt Ihnen den deutschen Shopping-Center Markt näher vor. (Wellstein, S. 12)
  • o „Die meisten Shopping-Center treten jetzt in den Sanierungszyklus“: Wir sprachen mit Nachhaltigkeitsexperte Tajo Friedemann über die Bedeutung von Zertifizierung und Nachhaltigkeit bei Shopping-Centern. (Eberhard, S. 18)

China abseits der Big Four: Jones Lang LaSalle untersuchte den chinesischen Markt abseits der immobilienwirtschaftlichen Hauptstädte. Das Ergebnis: Auch abseits der großen 4 bietet das Land Investmentchancen. (Eberhard, S. 19)

Geschlossene Fonds – Publikumsabsatz weiter rückläufig: Immobilien bleiben Marktführer: Publikumsplatzierungen verloren im ersten Quartal erneut fast 20%. Auch diesmal rettet Institutionelle das Zahlenwerk. (Rohmert, S. 20)

Quartalszahlen Teil 1: Immobilienaktien – Kapitalmaßnahmen für Wohnprofis offenbar günstig. (Eberhard, S. 22)

QuartalszahlenTeil 2: Restrukturierung und Fokussierung bei den ehemaligen „großen Drei“: Auch wenn aus den ehemaligen Fondsmatadoren nur noch Randerscheinungen geworden sind, wollen wir Ihnen die Zahlen der drei Aktiengesellschaften nicht vorenthalten. (Eberhard, S. 25)

Der Marshallplan für Europa – kein guter Vergleich: Experten fordern einen Marshallplan für Europa. Dr. Oliver Voß erklärt Ihnen, warum das kein Rezept für die hinkenden Volkswirtschaften Europas ist und welche Parallelen es zwischen dem Europa nach dem zweiten Weltkrieg und dem heutigen Europa gibt. (Dr. Voß, S. 27)

Logistikmarkt ist Zukunft: Markttreiber Globalisierung, Urbanisierung, Internet und Nachhaltigkeit: Die IVG resümiert, dass der wachsende Logistikmarkt ein Abbild der fortschreitenden Globalisierung ist. Die IVG untersuchte deshalb die Auswirkungen der Markttreiber Globalisierung, Urbanisierung, Internet und Nachhaltigkeit auf die Anforderungen an Logistikimmobilien und ihren Standort. (Rohmert, S. 29)

Im Gespräch… „Erfolgsmodell Kommunikation – Fluch oder Segen?“ Der Immobilienbrief im Gespräch mit Sevgi Hund, Director Marketing bei Savills Deutschland über Social Media und den richtigen Markenaufbau. (Seite 29)

Süddeutschland mit doppelter Steigerung: Regionale Unterschiede bei Mietpreissteigerungen im Einzelhandel: Comfort untersuchte die Mietpreise in den einzelnen Bundesländern. Demnach sind die Preise in den süddeutschen Ländern fast doppelt so stark gestiegen wie im Bundesdurchschnitt. (Rohmert, S. 31)

Im Gespräch… Welche Immobilie darf´s denn sein? Der Immobilienbrief sprach mit Oliver Diethert von Fellowhome und Dr. Peter Hettenbach über die richtige Auswahl der Immobilie und auf welche Kriterien Privatanleger achten sollten. (Seite 32)

Weltweite Preispause bei Luxuswohnimmobilien: Der Prime Global Cities Index von Knight Frank fällt im ersten Quartal um 0,4%. (Rohmert, S. 33)

EBZ: Stiftung ist weiter auf Wachstumskurs: Neue Bildungsangebote, mehr Flexibilität, weitere Studiengänge: Das Kuratorium der Hochschule prüfte seinen Jahresabschluss und zeigt sich sehr zufrieden mit der Entwicklung. Der Umsatz stieg erneut um 10%. Uwe Eichner wurde neuer Vorstand der Stiftung. (Rohmert, S. 34)

Wenig Angebot bei Einzelhandelsimmobilien: EH-Investments stark rückläufig: Nachdem das vergangene Jahr das Boom-Jahr für Einzelhandelsinvestments war, startet dieses Jahr verhältnismäßig ruhig. (Rohmert, S. 34)

Auch Schweden dealt nur Core: Nordic-Ausblick stabil: Lt. Savills vergrößert sich das Renditegefälle zwischen Spitzenimmobilien und weniger hochwertigen Objekten weiter. Der Trend bleibe erhalten. (Rohmert, S. 35)

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com