Der Immobilienbrief Nr 329

Der Immobilienbrief Nr 329

·       Hartmut Bulwien ist 70: Hartmut Bulwien hat die deutsche Immobilienwirtschaft sicherlich mit geprägt. Anfang der 90er hatten wir in der MCG Group auch einen gemeinsamen Lebensabschnitt. (Rohmert, S. 2)

·       Mieten, Einkommen und Preise steigen noch im Einklang: Der Miet- und Preisanstieg bzw. die Abkoppelung der Kaufpreise von den Mieten und der Mieten von den Einkommen bleibt Thema in Wissenschaft und Politik. Aktuell liegen Recherchen von empirica, F+B, Europace und Immobilienscout24 (IS24) vor. (Rohmert, S. 3)

·       Mall of Berlin erhält 600 Mio. Finanzierung: Ein gutes Ende einer wechselvollen, oft unwürdigen Geschichte? (Krentz, S. 8)

·       Geteilte Meinung – Ist der Londoner Immobilienmarkt ausgereizt? Schotten-Referendum und EU-Referendum werfen Schatten Sowohl der Wohnungsmarkt als auch der Gewerbeinvestmentmarkt blicken in London auf ein herausragendes Jahr zurück. (S. 15)

·       Auch bei Wohninvestments in London mehren sich kritische Stimmen: Kritische Pressestimmen beziehen sich auf Insider. (S. 15)

·       Flächenumsatz trotz steigender Beschäftigtenzahl rückläufig: Savills entwickelt Erklärungen für vordergründig paradoxe Entwicklungen. (Rohmert, S. 17)

·       JLL-Risikowippe erstmalig in die falsche Richtung gedreht: Aber noch überwiegen die Chancen am Büro-Investmentmarkt. (S. 18)

·       Hotelmarkt Deutschland: Attraktiver Markt für In- und Ausländer. (Wellstein, S. 18)

·       Kreditversicherer bestätigt Boom in deutscher Baubranche: Eine Auswirkung der Mietpreisbremse, an die wohl kaum jemand gedacht hat. (S. 21)

·       Im Gespräch…Eine klassische Form der Geldbeschaffung – das Lombardgeschäft. (Pelikan, S. 22)

·       Büromieten steigen in Köln und Essen, Ladenmieten verharren: Der neue Preisspiegel für Gewerbeimmobilien des Maklerverbandes IVD West verdeutlicht die aktuellen Trends des Immobilienmarktes in Nordrhein-Westfalen. (S. 24)

·       F+B-Wohn-Index Deutschland: Der F+B-Wohn-Index Deutschland sieht gleichfalls nur eine moderate Zunahme der Mieten und Preise in Deutschland. (S. 24)

·       Anteil Totalsanierungen an Bürofertigstellungen bei 18%, Köln mit 44% Anteil, Stuttgart mit 0,4%. (S. 26)

·       Auftakt für Hamburgs neues Stadtviertel Mitte Altona: 3.600 Wohnungen entstehen auf alten Bahnflächen. (Richter, S. 26)

·       MPC Millenium Tower Wien war erfolgreicher als die IVG Gurke in London: Kommentar von Edmund Pelikan. (S. 28)

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com