Der Immobilienbrief Nr. 341

Der Immobilienbrief Nr 341

Im Editorial beschäftigt sich Werner Rohmert mit einem als Drohung empfundenen Mail-Schreiben von CBRE. (S. 1)

  • Weitere hohe Performance bei deutschen Topimmobilien: Victor Prime Office zeigt 9,7% Total Return: Der Victor Prime Office Index von JLL zeigt noch einmal Dynamik Ende 2014. Doch versteckt sich hinter der JLL Wertänderungsrendite nicht eigentlich eine Preisentwicklung? (Rohmert, S. 2)
  • SEB AM hält weitere Wertsteigerungen trotz Niedrigstrenditen für möglich: Zyklische Chancen und „Core-Appeal“ auch an Regionalmärkten. (Rohmert, S. 4)
  • BSI Summit – Alles auf „Reset“: Platzierungszahlen unterirdisch: Trübe Stimmung, miese Zahlen und dennoch schwebte ein Hauch von Aufbruchsstimmung über den diesjährigen BSI Summit. (Eberhard, S. 10)
  • FERI-Analyse geschlossene Beteiligungen 2014: Prospektiertes Eigenkapital von 1,08 Mrd. Euro: Insgesamt 30 Publikums-AIF kamen 2014 auf den Markt. Langsam kommt die Maschinerie ins Rollen. (Rohmert, S. 14)
  • Zinsen werden Immobilienrenditen weiter schrumpfen lassen: Union Investment befragte 164 Immobilieninvestoren: Vor allem Verkäufe stehen auf dem Programm für 2015. (Eberhard, S. 15)
  • Rekordjahr für die deutsche Investment-Fondsbranche: Offene Immobilienfonds und Immobilien-Spezialfonds wachsen dynamisch. (Rohmert, S. 16)
  • Eigenkapitalfinanzierung von geschlossenen AIF: Logisches Finanzierungskonzept setzt sich durch: Aktuell trennt sich im Platzierungserfolg im Vertrieb geschlossener AIF die Spreu vom Weizen. Wohnen und Eigenkapital sind sexy. Vor allem reine Eigenkapitalfonds minimieren dabei mögliche Risiken. (Rohmert, S. 17)
  • Bestes Jahr seit 2000 auf dem Londoner Bürovermietungsmarkt: 16% Steigerung zum Vorjahr. Aktuelle Untersuchung von Knight Frank zum Londoner Bürovermietungsmarkt. (Rohmert, S. 19)
  • 25 Jahre Jubiläums Quo Vadis – Ausschwärmen nach Berlin: Die Quo Vadis ist eine der wichtigsten Veranstaltungen der Branche. Zwar sind auch hier die Besucherzahlen leicht zurück gegangen. Dennoch traf sich vor allem die erste und zweite Führungsebene im Adlon in Berlin. (Dr. Beyerle, S. 20)
  • Frühjahrsgutachten sieht keine Blase auf Immobilienmärkten: Mietanstiege in den Metropolen zu Ende? (Eberhard, S. 21)
  • Rechtsmonitoring für die Eigenkapitalentlastung: Banken die internationale Immobilienfinanzierung erleichtern. (Barent, S. 22)
  • München Flop, Magdeburg Top – Renditen von Gewerbeimmobilien im PwC-Vergleich (Krentz, S. 24)
  • Was wirklich zählt: Die unumstößlichen Gebote für erfolgreiches Hospitality Management; 7. Gebot (Völker, S. 25)
    • Mähren-Gruppe will bis zu 200 Mio. Euro auf dem Berliner Wohnungsmarkt investieren und verkauft dafür 835 Wohneinheiten. (Krentz, S. 27)
    • Strabag RPS akquiriert 1.074 Einheiten für die WEG-Verwaltung. (Krentz, S. 28)
    • CG Gruppe plant Milliarden-Investitionen – Berlin im Fokus. (Krentz, S. 28)
    • GBI mit weiteren smarten Wohnprojekten in Berlin. (Krentz, S. 29)
Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com