Der Immobilienbrief Nr. 358

hier geht’s zum epaper: http://issuu.com/researchmedienag/docs/der_immobilienbrief_nr_358

 

Im Editorial blickt Werner Rohmert auf die immobilienwirtschaftlichen Konsequenzen auf dem Weg zur „Null-Miet-Politik“. Bei der Flüchtlingsfrage sieht er sich im Gutmenschen-Dilemma und wundert sich über die Enttäuschung des Stimmungsumschwungs. Aber die größte Enttäuschung der Expo Real kam von ganz anderer Seite. Sie könnte sogar seine Verhaltensmuster ändern. (S. 1)

  • Expo Real 2015 – Wo steht der Markt im Zyklus? Gewerbeimmobilienmesse im Boom: (Rohmert/Eberhard, S. 2)
  • Die Expo Real in Zahlen: 37.800 Teilnehmer aus 73 Ländern machen die Messe zur größten ihrer Art in Europa. (Rohmert, S. 8)
  • Bürovermietungsmarkt Deutschland unbeeindruckt von Krisen: Schere zwischen Vermietung und Investment schließt sich. (Eberhard, S. 10)
  • Deutscher Gewerbe-Investmentmarkt steuert zum Transaktionsrekord: Zinsniveau bleibt Triebfeder für extremen Anlagebedarf. (Rohmert, S. 12)
  • Wo sich Investments noch lohnen: BulwienGesa untersuchte den Markt nach klassischen 5%-Renditezielen. (Rohmert, S. 16)
  • Time to sell? Institutionelle Investoren kassieren Gewinne. (Rohmert, S. 17)
  • Neuer Wohnungskonzern entsteht aus Deutsche Wohnen und LEG: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? (Rohmert, S. 18)
  • Investments in den Big 7 im JLL-Visier: Berlin etabliert sich als Investment „Hot-Spot“ (Rohmert, S. 21)
  • Hotelinvestments in Europa legen um 80% zu: 10,73 Mrd. Euro im ersten Halbjahr 2015 investiert (Rohmert, S. 22)
  • Bei Wohninvestments Gesamtergebnis 2014 nach 3 Quartalen übertroffen: Mit 19 Mrd. Euro Transaktionsvolumen ist 2015 heute schon Rekordjahr (Rohmert, S. 23)
  • Frankfurter Gewerbeinvestmentmarkt fast verdoppelt: Vorjahr um 86% übertroffen. (Rohmert, S. 24)
  • BVT mit neuem AIF: Zweitmarkt-Immobilien-Investmentvermögen für Profis (Rohmert, S. 24)
  • HELABA sieht Risiken in Liquiditätszufluss Offener Immobilienfonds: Helaba OIF-Index sieht 2015 Zufluss von 3,4 Mrd. Euro (Rohmert, S. 25)
  • EMEA Prime Office Rent Index um 2,1% gestiegen: Miettreiber ist Nachfrage nach Top-Büros (Rohmert, S. 26)
  • Europäische Gewerbeinvestments könnten 2015 auf 230 Mrd. Euro steigen: Bestes Jahr seit 2007. (Rohmert, S. 27)
  • Immobilien ETF auf der Überholspur (Ries, S. 28)
  • Berlin 2.0: Büroimmobilien in der Hauptstadt gefragt wie nie (Krentz, S. 29)
  • Büromarkt Hamburg: Verhaltenes drittes Quartal (Richter, S. 30)
  • IW Köln zum Wohnungsmarkt Ost und West: Ähnlich, aber nicht gleich (Krentz, S. 31)
  • Hotel-Investments: Hype wie vor der Krise (Richter, S. 32)
  • Berliner Projektentwicklungen: Hochkonjunktur – um anschließend verkauft zu werden. (Krentz, S. 33)
  • GRI Wohnen: Vorrangiges Entscheidertreffen der Wohnungswirtschaft. Im Gespräch mit Christoph Sauerwein, Deutsche GRI Wohnen Programme Director. (Seite 34)
  • Büromarkt Frankfurt: Makler sind sich uneinig. (Eberhard, S. 35)
  • Statements zur Expo Real: Thomas Schmengler, Dr. Karsten Medla, Dr. Thomas Beyerle, Peter Veiks, Andreas Pohl, André Banschus, Christoph Wittkop, Andreas Schulten, Andre Karmierski, Andrea Trapp (Seite 36)
  • Metropole Ruhr – das Multitalent präsentierte sich dem Markt in Bestform. (Escher, S. 38)
  • Wohnungen nicht nur für Alte, sondern für alle! Experten fordern die Abkehr von getrennten Wohnformen für verschiedene Lebensphasen. „Universal design“ heißt die Zauberformel. (Escher, S. 40)
  • Wohnungsneubau beschleunigen – aber mit Augenmaß und wirtschaftlich tragfähig. (Escher, S, 42)
Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com