„Der Immobilienbrief“ Nr. 372

Der Immobilienbrief 372

 

Im Editorial befasst sich Werner Rohmert mit dem Immobilien-„Sommermärchen“ 2016. Allerdings zerstört die Sicherheitsillusion sich selber. Non Recourse macht Immobilien zur Kapitalmarktwette. Japan wird uns jetzt auf dem G7-Gipfel Ende Mai den volkswirtschaftlichen Weg zeigen. Wir zeigen Ihnen, wohin der Weg in Japan geführt hat. (Seite 1)

 

  • Bleiben Deutschlands Investmentmärkte sicher? Self-fulfilling prophecy der Märchenerzähler: Ist Sicherheit der deutschen Investmentmärkte ein historisch tradiertes Märchen geworden? Basiert der aktuelle Investmentboom auf einem methodischen Irrtum? (Rohmert, S. 2)
  • Index „Wohnungsbaukredite“ steigt erstmals überproportional: Forscher sehen beginnende Blasengefahr (Rohmert, S. 6)
  • Total Returns rückläufig aber immer mit 11,3% noch zweistellig: Berlin, Hamburg und München weiter mit Rendite-Explosion (Rohmert, S. 9)
  • Qualität der OIF-Abwicklungsfonds wird schlechter: Die Zeit wird knapp (Rohmert, S. 12)
  • BSI Mitglieder machen mit Instis deutlich mehr Geschäft: Publikumsumsatz steigt und spielt dennoch nur Nebenrolle (Eberhard, S. 14)
  • Project bringt neuen Fonds für semi-professionelle Anleger: Wohnungs- und Anlagebedarf unverändert hoch (Eberhard, S. 16)
  • „Der Druck in der Immobilienbranche wird weiter steigen“: Interview mit Jochen Schenk, Vorstand der Real I.S. AG über den zunehmenden Druck der Digitalisierung auf die Branche (Eberhard, S. 17)
  • Spitzenmieten von Retail-Immobilien stagnieren: Kaufpreise steigen (Rohmert, S. 20)
  • Wohnungsbedarf der Flüchtlinge: Wieviel, welche Arten und Wo? (Vornholz, S. 21)
  • Österreicher wollen weiter wachsen: Deutschlandgeschäft und Hotelbereich auf der Agenda (Eberhard, S. 23)
  • RICS veröffentlicht Global Commercial Property Monitor Q1 2016: 90% der Umfrageteilnehmer halten Gewerbe für überbewertet (Rohmert, S. 24)
  • Europäische Geschäftsklima-Indizes weiterhin positiv für Investments: Gewerbliche Investitionen in Europa stiegen 2015 um 17% auf 259 Mrd. Euro (Rohmert, S. 25)
  • Immobilien-Prominenz setzt auf Nachhaltigkeit: Neuer Rekordumsatz mit Green Buildings (Rohmert, S. 25)
  • Globale Impulse pushen Hotelmärkte: Aktuelle Stimmung trübt sich ein (Rohmert, S. 26)
  • Büromieten in Wolkenkratzern steigen in London am stärksten: Hongkong schlägt Frankfurt mit Faktor 5 (Rohmert, S. 27)
  • Ungebremste Dynamik bei Pflegeimmobilien-Investments: 1 Mrd. Euro erreichbar (Rohmert, S. 27)
  • Neue Geschäftsmodelle in der Immobilienbranche: Welchen Einfluss können Prop-Techs haben? (Eberhard, S. 28)
  • Deutschland ist europäischer Hotspot für Logistik- und Industrieflächen: Investments in Deutschland plus 20% (Rohmert, S. 29)
  • Großdeals treiben Zahl der gehandelten Wohnungen um 10% in die Höhe: Acht Großtransaktionen mit 248.000 Wohnungen (Rohmert, S. 29)
  • Die Schweiz: Das europäische Niedrigzins Labor (Rohmert, S. 30)
Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com