Der Immobilienbrief Ruhr Nr. 10

Im Editorial beschäftigt sich Dr. Gudrun Escher diesmal mit der Messe-Euphorie. Dienstleister, so haben die Experten von DB Research herausgefunden, kommen in der derzeitigen weltweiten Finanz und Wirtschaftskrise etwas glimpflicher davon. Ob bezogen auf das Ruhrgebiet der Umkehrschluss gestattet ist, dass diese krisengewohnte Region glimpflicher davonkommen wird, denn – einmal abgesehen von den umfangreichen Wohnungsportfolios, die seit 2003 angekauft derzeit nicht an den Markt kommen werden, – Großinvestoren ohne Haltestrategie sind hier eher selten unterwegs und ihr Fehlen ist deshalb weniger spürbar?

–         Hafenlogistik vernetzt: Duisburg und die Städte am unteren Niederrhein verstärken ihre Zusammenarbeit in der Hafenlogistik. (Seite 2)

–         Harpen Immobilien neu aufgestellt: Nach der Auslagerung der Gebäudebewirtschaftung konzentriert sich das Unternehmen auf das Asset Management die Projektentwicklung. (Seite 3)

–         Marktdaten Ruhrregion update: Der anlässlich der Expo Real ergänzte Property Guide 2009 von BulwienGesa belegt, dass das Ruhrgebiet von der Immobilienkrise nicht verschont blieb, jedoch über eigene Stärken verfügt. (Seite 3)

–         Duisburger Hafengesellschaft als Projektentwickler: Die duisport-Gruppe nutzte die Expo Real, um neue städtebauliche Pläne in Hafennähe zu präsentieren. (Seite 5)

–         RGM goes green: Mit ihrer neuen Marke Real Green erweitert die RGM Gebäudemanagement GmbH ihr Angebotsspektrum und sichert die Kundenbindung für die „grüne“ Zukunft der Gebäudebewirtschaftung ab. (Seite 5)

–         Nahversorgung als Angebotslücke: In einer umfassenden Studie hat sich BBE Handelsberatung den Perspektiven für den Einzelhandel abseits der Zentren gewidmet und neue Konzepte entdeckt. Die Studie wurde auf der Expo Real erstmals vorgestellt. (Seite 6)

–         NRW Urban: Das Land NRW hat seine Eigengesellschaften neu geordnet. Eines der Pilotprojekte für den neuen Liegenschaftsbetrieb NRW Urban ist die gewerbliche Großfläche new-Park Datteln. Erstmalig wurde auch der Logistik-Preis NRW verliehen. (Seite 7)

–         Schwedische EU-Präsidentschaft forciert den Zero-Emission-Standard für Gebäude: Auf EU-Ebene sollen die Weichen gestellt werden für reduzierte Energiestandards sowohl für Neubauten als auch für erneuerten Bestand. In Deutschland engagiert sich der ZIA für Nachhaltigkeitsziele. (Seite 7)

Immobilienbrief Ruhr Nr. 10

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com