DIC Asset will Portfolio weiter ausbauen und neuen Spezialfonds auflegen

Die Frankfurter DIC Asset AG plant in diesem Jahr den Ausbau ihres Portfolios. Das Unternehmen will daher in diesem Jahr weniger abverkaufen als noch im letzten Jahr. Laut neuesten Unternehmenszahlen wurde 2010 ein Immobilienportfolio im Wert von 300 Mio. Euro verkauft. Das schmälerte den Konzernüberschuss, der mit 10,6 Mio. Euro aber immer noch im Plan liegt. Auch der FFO liegt mit 40,6 Mio. Euro 2011 im Soll.

Der Rückgang beim Konzernüberschuss von 5,9 Mio. Euro ist lt. Unternehmen darauf zurückzuführen das, Immobilien in Spezialfonds überführt wurden, dass Verkaufsvolumen gegenüber 2010 reduziert wurde und das Beteiligungsergebnis aus Co-Investments fiel geringer aus. Das operative Ergebnis aus 2011 ist lt. DIC auf stabile Mieteinnahmen zurückzuführen sowie auf geringer Finanzierungskosten und auf höhere Erträge aus dem Immobilienmanagement. Die Leerstandsquote sank um 2 Prozentpunkte auf 12,4%.

Der Marktwert der Immobilien legte um 0,7% gegenüber dem Vorjahr zu. Zugänge machten 222 Mio. Euro aus, Wertsteigerungen 16 Mio. Euro und Verkäufe 38 Mio. Euro. Der Martkwert des Portfolios liegt derzeit bei 2,2 Mrd. Euro. Der NAV je Aktie liegt stabil bei 14,93 Euro.

Auf Basis der konstanten Geschäftsentwicklung zahlt DIC seinen Aktionären eine Dividende von 0,35 Euro je Aktie. Die Dividendenrendite liegt bei 6,5%. Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender: „Die DIC Asset AG liefert ihren Aktionären auch 2011 ein hohes operatives Ergebnis. Dies schafft die Basis für eine attraktive Dividendenrendite. Mit einem kräftigen operativen Ergebniswachstum in 2012 stellt sich die DIC weiterhin als attraktives Investment dar.“ Für 2012 erwartet DIC Chef Ulrich Höller ein kräftiges Ergebniswachstum. Der FFO soll um 10% zulegen auf dann 43-45 Mio. Euro. Der Leerstandsabbau soll fortschreiten und am Ende des Jahres bei 11,5% liegen. 200 Mio. Euro sollen in Neuinvestitionen fließen bei einem Verkaufsvolumen von 80 Mio. Euro. In diesem Jahr ist auch eine weitere Auflage eines Spezialfonds angekündigt nachdem im letzten Jahr der erste Spezialfonds des Unternehmens, der „DIC Office Balance I“ erfolgreich mit 275 Mio. Euro am Markt platziert werden konnte. Auch der Nachfolgefonds soll ein ähnliches Volumen haben.

Vorzeigeobjekt der DIC ist das preisgekrönte MainTor-Quartier. Erst letzte Woche bekam das Ensemble den begehrten MIPIM-Award als bestes deutsches Projekt. Derzeit ist das Projekt bei zwei Teilprojekten in der Vorvermarktung. Der Gebäudekomplex „Primus“ wurde noch vor Baugebinn verkauft und 70% der Mietfläche des Komplexes „MainTor Porta“ sind vermietet.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com