Catella Property Group – Düsseldorf verzeichnet ein stabiles Quartalsergebnis

Der Düsseldorfer Büromarkt verzeichnet im ersten Quartal eine stabile Vermietungsleistung und kann nahezu an das Vorjahresergebnis anknüpfen.

Im ersten Quartal des Jahres konnte Düsseldorf einen Flächenumsatz von 63.000 m² verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahresergebnis entspricht dies lediglich einem leichten Rückgang von 3 %. Geprägt wurde das erste Quartal vor allem durch die Anmietung kleinerer bis mittlerer Unternehmen.

Die höchste Nachfrage erfolgte im Flächensegment von 500 m² bis 2.000 m² mit 33 % Marktanteil, dicht gefolgt von Anmietungen bis 500 m², mit einem Anteil von 29 %. Erfreulich ist die Entwicklung im mittleren Flächensegment von 2001 bis 5.000 m², welches ein deutliches Umsatzplus von 52 % verzeichnen konnte. Im Gegensatz dazu musste jedoch die Größenklasse über 5.000 m² einen deutlichen Umsatzrückgang von 70 % hinnehmen. Im Vorjahreszeitraum konnte Düsseldorf noch zwei Großvermietungen in dieser Flächenklasse verzeichnen. Es werden jedoch derzeit einige Großabschlüsse verhandelt, so dass davon auszugehen ist, dass dieses Flächensegment im zweiten Quartal deutlich zulegen wird.

In den ersten drei Monaten des Jahres überwiegte die Nachfrage nach Büroflächen in den Teilmärkten City und Kennedydamm, die gemeinsam einen Marktanteil von 44 % verzeichnen. Der Kennedydamm konnte beispielsweise mit Hilfe von drei Vermietungen oberhalb von 1.000 m² seinen Flächenumsatz im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln (plus 54 %). Die Teilmärkte Hafen, Seestern und Bankenviertel konnten ebenfalls kleinere Vermietungsanstiege verzeichnen.

Die Entwicklung der Durchschnitts- und Spitzenmiete auf dem Düsseldorfer Büromarkt erweist sich als stabil. So liegt die gewichtete Durchschnittsmiete über das gesamte Stadtgebiet bei 14,10 €/m². Im Vergleich zum 1. Quartal des Vorjahres konnte sie damit um 0,30 €/m² zulegen.

Die Spitzenmiete liegt derzeit bei 22,50 €/m² und wird weiterhin in den Teilmärkten Innenstadt und Bankenviertel erzielt. Damit erweist sie sich weiterhin als konstant und liegt lediglich 0,50 €/m² unter dem Vorjahresniveau. Aufgrund der hohen Nachfrage nach hochwertigen Büroflächen ist davon auszugehen, dass sich die Spitzenmiete im weiteren Verlauf des Jahres leicht erhöhen wird. Die ermittelte Leerstandsquote beträgt weiterhin 11,7 %.

Der Düsseldorfer Büromarkt ist mit einem leichten Flächerückgang in das Jahr 2012 gestartet. Bei weiterhin positiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist in den kommenden Monaten mit einer deutlichen Zunahme des Vermietungsumsatzes zu rechnen. Ausschlaggebend hierfür sind die weiterhin starke Nachfrage im mittleren Flächensegment und die absehbaren Abschlüsse von derzeit verhandelten Großgesuchen.

Bei der Mietpreisentwicklung ist sowohl für die Spitzen- als auch für die Durchschnittsmiete im weiteren Verlauf des Jahres von einer stabilen bis positiven Entwicklung auszugehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com