Düsseldorfer Büromarkt startet mit starkem Flächenumsatz ins neue Jahr

Im ersten Quartal des Jahres konnte die Landeshauptstadt (nur Stadtgebiet, kein Umland) einen Flächenumsatz von 78.700 qm verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahresergebnis entspricht dies einem Anstieg von 25 %. Somit konnte erstmals seit 2010 ein Umsatzplus nach dem 1. Quartal erzielt werden.

 Im ersten Jahresviertel konnte der Teilmarkt Nord mit einem Anteil von 22 % den höchsten Flächenumsatz verbuchen. Ein beachtliches Umsatzplus von 14.000 qm war hierfür ausschlaggebend. Auch die Teilmärkte Linksrheinisch / Seestern und Kennedydamm konnten einen starken Anstieg registrieren und liegen im Teilmarktranking mit einem Anteil von jeweils 21 % nur knapp hinter dem Teilmarkt Nord. Der traditionell starke Teilmarkt City musste dagegen mit einem Flächenumsatz von 15.600 qm einen leichten Rückgang von 3 % hinnehmen und konnte vergleichsweise nur eine sehr geringe Anzahl großvolumiger Abschlüsse erzielen. Die Teilmärkte Bankenviertel und Hafen konnten einen stabilen Umsatz erzielen und bewegen sich auf Vorjahresniveau.

Die höchste Büroflächennachfrage erfolgte weiterhin im Segment von 500 qm bis 2.000 qm mit einem Marktanteil von 34 %. Im Größenbereich 2.000 qm bis 5.000 qm wurde die positive Entwicklung des Vorjahres weiter fortgesetzt und ein beachtliches Umsatzplus von 52 % erzielt. Auch im kleinteiligen Bereich bis 500 qm konnten 10 % mehr Bürofläche vermietet werden als im Vorjahr. Erfreulich ist auch die Entwicklung im Flächensegment der Großvermietungen ab 5.000 qm, in dem ein Umsatzplus von 4.000 qm erzielt werden konnte.

Im Hinblick auf die Spitzenmiete konnte die positive Entwicklung zum Ende des letzten Jahres auch im neuen Quartal weiter fortgeführt und ein Anstieg von 2,00 €/qm auf derzeit 24,50 €/qm erzielt werden. Die gewichtete Durchschnittsmiete musste dagegen einen leichten Rückgang verbuchen und liegt bei einem Wert von 13,48 €/qm, was einem Rückgang von 4 % entspricht.

Aktuell stehen 874.300 qm Bürofläche im Düsseldorfer Stadtgebiet zur Anmietung zur Verfügung. Bei einem Bestand von 7.521.730 qm Bürofläche beträgt die Leerstandsquote somit wie zum Ende des letzten Jahres 11,5 %.

Fazit:

Der Düsseldorfer Büromarkt startet mit hoher Dynamik in das neue Jahr und setzt somit den positiven Aufwärtstrend des Jahres 2012 fort. Kennzeichnend für die Landeshauptstadt ist weiterhin die hohe Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Büroflächen, die vornehmlich in der City und im Bankenviertel angeboten werden, so dass im weiteren Jahresverlauf von einem Anstieg der Spitzen- und Durchschnittsmiete auszugehen ist. Auch die gestiegene Nachfrage im mittel- und großvolumigen Flächensegment führt besonders in den Teilmärkten Nord und Kennedydamm aufgrund ihres großen Flächenangebotes zu positiven Vermietungsumsätzen. Unter Berücksichtigung der derzeit in Verhandlung befindlichen Großgesuche geht Catella Research weiterhin von einem konstanten Flächenumsatz und einer Vermietungsleistung zwischen 270.000 – 300.000 qm für das Jahr 2013 aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com