Feri Award-Verleihung im Katastrophenjahr

Zwei Events der Feri EuroRating Services AG betrafen in den letzten beiden Wochen die Szene der Geschlossenen Fonds bzw. zukünftigen Investment KG’s des KAGB, das übrigens am Mittwoch den Finanzausschuss passierte. Das Zahlenwerk, das Feri letzte Woche für die Fondszene für 2012 präsentierte, war trostlos wie nie zuvor. Mit 3,8 Mrd. Euro platziertem Eigenkapital wurde das schlechteste Ergebnis „seit Beginn der Aufzeichnungen“ vor 20 Jahren erreicht. Am Mittwochabend dieser Woche gab es dann positive Botschaften. In 4 Kategorien wurde der Feri Award verliehen. Und Feri-Fonds-Altmeister Dr. Helmut Knepel resümierte eine schwierige Ausgangslage bei schwacher Branchen-Leistungsbilanz im Umfeld besonderer Herausforderungen und auf der Suche nach einer neuen Basis bei 3, 4 oder 5 Mrd. Euro Publikumsgeschäft. Aber es bestehe Bedarf nach dem Produkt. Es sei auf jeden Fall nicht tot, wie viele selbst ernannte Propheten skandieren. Skandale werden aber zu Herausforderungen. Pleiten werde es weiter geben.

Das Branchenumfeld hatte Auswirkungen auf den Verleihungsrahmen der Feri-Awards. Feri-Management, Preisträger, sowie der Autor und Kollege Edmund Pelikan als Öffentlichkeit stellten den Rahmen. Aber der Symbolcharakter stand im Vordergrund. Letztlich geht es darum, der Branche den Rücken zu stärken. Und so sahen Dr. Helmut Knepel und Autor Werner Rohmert eine Aufgabe darin, das KAGB als Chance zu verstehen.

Auf dem Fonds-Award-Treppchen:

Aquila Capital, Hesse Newman, Real I.S. AG und Hannover Leasing

Feri EuroRating Services und der Nachrichtensender n-tv haben zum vierten Mal Awards im Bereich der geschlossenen Beteiligungen vergeben. Prämiert wurden dabei die Top-Fondsgesellschaften 2012 in vier Anlageklassen. „Die Feri EuroRating Awards sind ein Qualitätssiegel. Es erlaubt den Anlegern, diejenigen Initiatoren zu identifizieren, die 2012 besonders attraktive Fonds aufgelegt und die Herausforderungen des vergangenen Jahres am besten bewältigt haben“, sagt Dr. Tobias Schmidt, Vorstandssprecher der Feri EuroRating.

Die Gewinner in den Anlageklassen sind in der Kategorie „Immobilien National“

Hesse Newman Capital AG, bei „Immobilien International“ Real I.S. AG, in der Assetklasse „Flugzeuge“ HANNOVER LEASING GmbH & Co. KG und in der Kategorie „New Energy” Aquila Capital Structured Assets GmbH. Um für den Award nominiert zu werden, mussten die Initiatoren in den jeweiligen Assetklassen 2012 und mindestens entweder 2010 oder 2011 einen Fonds in der entsprechenden Anlageklasse aufgelegt haben. Leistungsbilanz und die Asset-Management-Kompetenz der Initiatoren wurden lt. Feri ausführlich analysiert.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com