gif erwartet steigende Büroleerstände in Hamburg und Düsseldorf bis Ende 2014

Die Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V. (gif) hat zum 6. mal ihre Umfrage „gif/CRES Consensus Büromarktprognose“ gemeinsam mit dem CRES Center for Real Estate Studies durchgeführt. An der Umfrage nehmen die Prognoseabteilungen großer Immobilienunternehmen teil. Diese sollen Vorhersagen für die Spitzenmieten, Spitzenrenditen und Leerstände abgeben. Zu den Teilnehmern der Umfrage gehören u.a. Aberdeen, Invesco, Patrizia, IVG, Jones Lang LaSalle, Cushman & Wakefield sowie die DekaBank.

Wichtigstes Ergebnis: Die Büromietentwicklung wird positiv gesehen. Es wird von einer leichten Steigerung an allen Top 5-Immobilienstandorten ausgegangen. Gleichzeitig bleiben die Renditen stabil. Auch die Leerstände sollen in den meisten Standorten sinken. In München soll der Rückgang mit einem halben Prozentpunkt am stärksten sein, so die gif.

Die größten Steigerungen bei den Büromieten werden Berlin und München zugetraut. Sie sollen bis Ende 2014 um knapp 4% bzw. 5% steigen. Besonders in Berlin sei die Schere zwischen guten Flächen, die kaum zu haben sind und großen Leerständen in der Peripherie, an der der Aufschwung vorbeigehe, groß, so die Untersuchung.

gif Untersuchungsergebnisse

gif Untersuchungsergebnisse

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com