Hannover – Steigende Mieten, sinkende Umsätze

In Hannover wird das Wohnen teurer. Daher setzen immer mehr Anleger auf Mehrfamilienhäuser, vor allem in der Innenstadt. Aber das Angebot ist mager

Die Mieten in der „Region Hannover“ haben im Vergleich zum Vorjahr in allen Lagen um 0,50 bis 1,00 € pro qm angezogen. In den einfachen Lagen reicht die Spanne derzeit von 4,50 bis 6,00 €, in sehr guten Lagen bei bis zu 13,50 € pro qm. Das geht aus dem aktuellen „Marktreport Wohn- und Geschäftshäuser Hannover 2013/2014“ von Engel & Völkers (E&V) Commercial hervor.

Das mangelnde Angebot ließ die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um weitere 7% auf nur 344 Objekte sinken. Das Umsatzvolumen hat sich um rund 18% auf 215 Mio. € reduziert. „Dabei wurden mit 153 Millionen € mehr als zwei Drittel des Umsatzes im Stadtgebiet von Hannover erzielt“, sagt Peter Hanel, Bereichsleiter für Wohn- und Geschäftshäuser bei E&V Commercial in Hannover. Der durchschnittliche Kaufpreis ist auf 626.000 € gesunken. □

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com