Immobilien bauen Vorsprung als stärkste Assetklasse bei geschlossenen Fonds weiter aus

Der VGF legte am Mittwoch seine Platzierungszahlen für geschlossene Fonds im zweiten Quartal vor. Demnach verzeichnen alle wichtigen Assetklasse, außer Flugzeugfonds, teilweise deutliche Zuwächse. Spitzenreiter bleiben Immobilienfonds. Dabei liegen solche mit deutschen und mit ausländischen Immobilien mittlerweile wieder Kopf an Kopf. Deutsche Immobilienfonds platzierten 364,7 Mio. Euro (+12% gegenüber dem Vorquartal) und ausländische Immobilienfonds 356,7 Mio. Euro (+65% ggü. Vorquartal). Damit liegen Immobilienfonds deutlich vor der zweitplatzierten Assetklasse, die, anders als im Vorquartal, diesmal wieder Schiffsbeteiligungen stellen. Schiffsfonds sammelten 127,2 Mio. Euro ein (+76%). Auf Platz 3 folgen Energiefonds mit 98,1 Mio. Euro (+27%). Auf dem vierten Platz folgen Flugzeugfonds mit 82,8 Mio. Euro (-5%).

Platzierungszahlen Q2 10

Platzierungszahlen Q2 10

Insgesamt konnten wieder über 1,1 Mrd. Euro eingesammelt werden. Das sind 40% mehr als im Vorquartal.

Gewinner waren Private Equity Fonds, die, nachdem seit über 1 Jahr Flaute bei der Assetklasse herrschte, wieder 66,2 Mio. Euro einsammeln konnten. Im Vorquartal wurden gerade mal 3,5 Mio. Euro bei Anlegern eingesammelt.

Verlierer waren Leasingfonds, die nur noch 11,6 Mio. Euro Eigenkapital einsammeln konnten (-22%) und Lebensversicherungsfonds, die kein Geld von Anlegern bekamen.

Der Anteil der Investitionen institutioneller Anleger wie z.B. Pensionskassen oder Family Offices lag bei 226,5 Mio. Euro. Das entspricht, lt. VGF einem Anteil von rd. 19%.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com