Liegenschaftsfonds testet Direktvergabe zum Festpreis

2.September 2009   
Kategorie: Der Immobilienbrief

Berlin – Ab 1. September 2009 startet der Liegenschaftsfonds Berlin den freihändigen Verkauf von Grundstücken zum Festpreis. Die ersten 20 Immobilien werden zum Verkehrswert direkt ohne Begleitverfahren auf den Markt gebracht. Darüber hinaus wird im Herbst zum dritten Mal der Auktionshammer für Immobilien aus dem Versteigerungsportfolio des Liegenschaftsfonds fallen. „Anders als beim sonst üblichen Bieterverfahren, verkaufen wir bei der freihändigen Vergabe zum Festpreis. Gerade für unsere kleineren Grundstücke möchten wir somit neue Käufergruppen gewinnen“, sagt Holger Lippmann, Geschäftsführer des Liegenschaftsfonds Berlin. „Wir tun damit letztlich nichts anderes als jedes privatwirtschaftliche Maklerhaus, vereinfachen und beschleunigen die Vermarktung im Sinne unserer Kunden jedoch erheblich.“

Gestartet wird mit insgesamt 20 Grundstücken, die im Bieterverfahren keinen Markt gefunden haben, sei es wegen der Lage, der Objektqualität oder weil die in Frage kommenden Kunden nicht an den komplexen und oft längerfristigen Bieterverfahren interessiert sind. Bis zum Jahresende werden weitere ca. 60 Grundstücke folgen. Die Liegenschaften werden ab sofort auf der Website des Liegenschaftsfonds (www.liegenschaftsfonds.de) und über das Portal Immobilienscout24 (www.immmobilienscout24.de) angeboten. Die Grundstücke liegen unter anderem in Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Spandau und Treptow- Köpenick.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com