PANDION startet erste Projekte in Berlin

9.Oktober 2015   
Kategorie: Der Immobilienbrief

Pandion, bisher vor allem in den westlichen Bundesländern tätig, startet nun auch in Berlin. An der Beuthstraße/Ecke Kommandantenstraße in Berlin-Mitte entstehen gegenüber der Bundesdruckerei die beiden ersten PANDION Projekte in der Hauptstadt. Die insgesamt 256 Eigentumswohnungen sollen Ende 2017 bezugsfertig sein.

Die Architekten von PANDION FIRST und PANDION Cosmopolitan sind die beiden Berliner Büros Stephan Höhne Architekten und LéonWohlhage. Für das 6.150 qm große Grundstück in der Nähe des Spittelmarkts entwerfen sie eine Kombination aus klassischer Berliner Gründerzeitarchitektur und moderner Architektursprache für die Weltstadt Berlin. Besonders markant ist dabei eine als Eckrundung gestaltete Spitze des dreieckigen Grundstücks. Die Wohnungen in den beiden Objekten sind zwischen 40 und 132 qm groß. Zusätzlich zu den Wohngebäuden ist auch eine gewerbliche Nutzung am Ort vorgesehen: Die geplante Gastronomie wird zur weiteren Belebung des Quartiers rund um die Beuthstraße beitragen.

„Das Angebot, mit dem wir in den Berliner Markt eingetreten sind, erfreut sich bei in- und ausländischen Kunden großer Beliebtheit. Nach unserem erfolgreichen Start in der Bundeshauptstadt sind jetzt weitere Projekte geplant“, so Mathias Groß, der die neue Berliner PANDION Niederlassung seit Sommer 2014 leitet.

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung im Bezirksamt Berlin-Mitte, Carsten Spallek, wies in seiner Ansprache nochmals auf die angespannte Wohnungssituation in Berlin hin: „Die Politik ist bei der Lösung dieser Aufgabe auf das Zusammenspiel mit der Immobilienwirtschaft angewiesen, die qualitätsvollen Wohnraum zur Verfügung stellt. Wir begrüßen daher ausdrücklich das Bauvorhaben von PANDION in Mitte.“ Bau der ersten Berliner PANDION Projekte gestartet

 

Die Bagger haben ihre Arbeit auf dem PANDION Grundstück an der Beuthstraße/Ecke Kommandantenstraße in Berlin-Mitte aufgenommen: In den nächsten zwei Jahren entstehen gegenüber der Bundesdruckerei die beiden ersten PANDION Projekte in der Hauptstadt. Die insgesamt 256 Eigentumswohnungen sollen Ende 2017 bezugsfertig sein.

 

Die Architekten von PANDION FIRST und PANDION Cosmopolitan sind die beiden Berliner Büros Stephan Höhne Architekten und LéonWohlhage. Für das 6.150 Quadratmeter große Grundstück in der Nähe des Spittelmarkts entwerfen sie eine Kombination aus klassischer Berliner Gründerzeitarchitektur und moderner Architektursprache für die Weltstadt Berlin. Besonders markant ist dabei eine als Eckrundung gestaltete Spitze des dreieckigen Grundstücks. Die Wohnungen in den beiden Objekten sind zwischen 40 und 132 Quadratmeter groß. Zusätzlich zu den Wohngebäuden ist auch eine gewerbliche Nutzung am Ort vorgesehen: Die geplante Gastronomie wird zur weiteren Belebung des Quartiers rund um die Beuthstraße beitragen.

 

„Das Angebot, mit dem wir in den Berliner Markt eingetreten sind, erfreut sich bei in- und ausländischen Kunden großer Beliebtheit. Nach unserem erfolgreichen Start in der Bundeshauptstadt sind jetzt weitere Projekte geplant“, so Mathias Groß, der die neue Berliner PANDION Niederlassung seit Sommer 2014 leitet.

 

In seiner Ansprache anlässlich des offiziellen Spatenstichs betonte der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung im Bezirksamt Berlin-Mitte, Carsten Spallek, die angespannte Wohnungssituation in Berlin: „Die Politik ist bei der Lösung dieser Aufgabe auf das Zusammenspiel mit der Immobilienwirtschaft angewiesen, die qualitätsvollen Wohnraum zur Verfügung stellt. Wir begrüßen daher ausdrücklich das Bauvorhaben von PANDION in Mitte.“

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com