Patrizia schlägt bei GWB zu

Die Augsburger Patrizia hat nach dem Kauf der LBBW nun noch einen großen Wohnimmobilienriesen erworben. Die Patrizia erwarb als Konsortialführer das Aktienpaket der GWB von der BayernLB (50,19 Mio Aktien; ca. 91,93%). Der Kaufpreis liegt bei 2,453 Mrd. Euro bzw. 17,58 Euro pro Aktie. Die Patrizia selbst wird sich mit 58 Mio. Euro beteiligen. Im Rahmen des Deals werden weitere Zukäufe getätigt, so dass der Anteil der Aktien an der GWB auf 96,5% steigt. Die GWB wird eigenständig bleiben. Die Fremdfinanzierungen der GWB wurden mit erworben und sollen zurück geführt werden. Im Kauf mit eingeschlossen ist eine Sozialcharta, die die Mieter nun noch besser schützen soll. Der Kaufpreis liegt bei der 16,4-fachen Jahresmiete.

Das Konsortium, dass das Paket erworben hat besteht aus 27 institutionellen Investoren, darunter 14 Versorgungswerke, 8 Versicherungen, 3 Sparkassen und 2 Pensionskassen

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com