Reisen mit Hund – worauf müssen Hoteliers bei vierbeinigen Gästen achten?

Als Hundebesitzer kenn ich das nur zu gut. Ein gutes Hotel zu finden, in dem nicht nur ich sondern auch mein Hund sich wohl fühlen, ist schwieriger als gedacht. Schließlich will ich als Hundebesitzer so wenige Umstände wie möglich machen und z.B. andere Hotelgäste nicht stören, gleichzeitig will ich aber natürlich auch die Vorzüge des Hotelaufenthalts genießen. Dazu gehört für mich z.B. wo ist die nächste Gassigeh-Möglichkeit oder ist das Hotel hellhörig, da, obwohl mein Wegbegleiter eigentlich kein „Beller“ ist, er doch bei fremden Geräuschen manchmal den Drang des sich bermerkbar machens nicht unterdrücken kann.

Mein Hund "Ossi" - niemals ohne Ball

Mein Hund „Ossi“ – niemals ohne Ball

Bisher kann ich da den Hotelbetreibern, in denen ich mit Hund übernachtet habe nur gratulieren. Alle Hotels waren, nachdem ich bereits bei der Buchung auf meinen Hund hingewiesen habe, sehr zuvorkommend und hatten stets einen Napf oder sogar eine extra Decke für meinen Hund bereitgestellt. Positiv erwähnen möchte ich hier das Empire Riverside in Hamburg, obwohl er sich hier erstmal in der Lobby übergeben musste, oder das Atlantic Hotel in Wilhelmshaven. Auch das Marriott in Berlin war sehr zufriedenstellend.

Beim Reisen auf den liebsten Wegbegleiter nicht verzichten zu müssen ist nicht nur für mich ein echter Mehrgewinn, sondern auch für immer mehr Hotelbetreiber eine Einkunftsquelle.

Das auf die Finanzierung und Projektabwicklung von neuen Hoteleinrichtungen spezialisierte Unternehmen furniRENT erklärt nun, worauf es bei einer gelungenen Beherbergung von Hunden für Hoteliers ankommt. Dabei scheinen meine Hotels, in denen ich mit meinem Hund bisher war, die Erläuterungen von furniRENT bereits gelesen zu haben, denn neben klaren Regeln wie: möchten Sie überhaupt Hunde in Ihrem Hotel, stellen sie Trinkmöglichkeiten her oder stimmen sie ihre Hoteleinrichtung auf die tierischen Vierbeiner ab, gehört auch eine hochwertige Hoteleinrichtung dazu, um sowohl Herrchen als auch Hund glücklich zu machen. Das können sich sicher nicht alle Hotelbetreiber leisten. Wer seinen Hund jedoch richtig erzieht und dafür sorgt, dass er nicht alles annagt und zerwühlt, wird mit seinem Hund auch in einem günstigeren Hotel viel Freude haben können.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com