Studentenwohnungen – Halle und Magdeburg am günstigsten

In Zeiten knapper Wohnungsmärkte ist es für junge Menschen besonders attraktiv, mit Hilfe von Wohngemeinschaften (WG) ihre Wohnkosten zu reduzieren. Aber was sind die üblichen Preise für das gemeinschaftliche Wohnen?

Auf Basis von mehreren Tausend Mietinseraten für WG-Zimmer erstellt empirica eine Übersicht, die jeweils zum Semesterbeginn Auskunft über die Mietpreise in diesem Segment gibt. Sie liefert für alle größeren Hochschulstandorte Deutschlands (über 120 Städte) Standardpreise (mittlerer 50%-Wert) sowie die Preis- spanne der Warmmiete eines unmöblierten WG-Zimmers, das zwischen 10 und 30qm groß ist.

Zu Beginn des Sommersemesters 2018 ist der Standardpreis für ein unmöbliertes WG-Zimmer mit 550 EUR in München am höchsten, gefolgt von Frankfurt a.M. (490 EUR) und Stuttgart (450 EUR). Die günstigsten Angebote gibt es derzeit in Chemnitz (225 EUR) sowie in Magdeburg (245 EUR) und Halle (250 EUR).

In den Hochschulstandorten insge- samt liegt der Standardpreis zum ak- tuellen Semester bei 372 EUR und somit 30% über dem Niveau aus dem Sommersemester 2012.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com