Umfrage – Ihre Meinung ist gefragt

 

Welche Energieeinsparungen lassen sich mit Home-Automation Systeme in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft erzielen?

Der Erfolg der Energiewende entscheidet sich in der Immobilienwirtschaft, davon sind viele Akteure überzeugt. Er hängt auch davon ab, wie und in welchem Umfang private Haushalte sich bei der Einsparung von Energie oder der Nutzung von regenerativen Energien mitmachen. Eine interessante Option zur Steigerung der Energieeffizienz stellt dabei der Einsatz von Home Automation Systemen im Allgemeinen und von zeitgesteuerten Einzelraum-Temperaturregelungen im Speziellen dar, wie sie von einer wachsenden Anzahl von Herstellern angeboten werden.

Mit Hilfe der Funktionen lassen sich einzelne Wohnräume durch Vorgabe eines Zeitprogramms so heizen, dass die Komfort-Temperaturen nur während der Nutzung der Räume erreicht werden. Außerhalb dieser Zeiten werden die Temperaturen abgesenkt. Auf dem Markt verfügbar sind preiswerte Systeme, die keine umfangreichen Investitionen erfordern und die entweder vom Eigentümer oder auch direkt vom Bewohner nachgerüstet werden können, das Angebot an programmierbaren Raumtemperaturregelungen ist umfangreich. Haushalte können wählen zwischen einfachen und schnell anzubringenden zeitgesteuerten Thermostatventilen an den Heizkörpern bis hin zur vollautomatischen Systemen mit zentraler Einstellung der Programme und Anzeige der Verbräuche. Besonders komfortabel sind funkbasierte Einzelraumtemperaturregelungen, bei denen der Anwender bei Programmierung über ein Tablet-PC oder Smartphone vornehmen kann. Ein Teil der Systeme erlaubt es, die Programmierung von der Ferne aus einzustellen, andere Systeme wiederum lernen die Zeiten, zu denen der Nutzer anwesend ist und stellen die Zeitprofile selbstständig ein.

Die EBZ Business School untersucht nun, ob und mit welchen Systemen in der Praxis signifikante Einsparungen erzielt werden, welche Kosten bei der Anschaffung entstanden und wie zufrieden die Anwender mit der Funktion und der Bedienung sind. Hierzu sucht die EBZ Business School Anwender, bei denen bereits heute entsprechende Lösungen im Einsatz sind und bittet, die gemachten Erfahrungen in Form einer Online-Umfrage mitzuteilen. Haushalte, die keine Einzelraumtemperaturregelung nutzen, hierüber aber gerne mehr erfahren möchten, sind ebenfalls herzlich eingeladen, an der Umfrage teilzunehmen.

Die Befragung wird mit Hilfe einer Online-Umfrage durchgeführt und dauert lediglich 5 Minuten. Die Umfrage finden alle Interessenten unter: https://de.surveymonkey.com/s/immobilienbrief

Weitere Informationen erhalten Sie bei Hr. Thomas Noll (Telefon: 0234-9447261, Mail: t.noll@ebz-bs.de).

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com