VIB Vermögen – Solider Bestandshalter, günstige Bewertung

Gute Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr hat das Neuburger Gewerbeimmobilienunternehmen mit Anlageschwerpunkt Süddeutschland vorgelegt. Mit den 85 Objekten, die eine vermietbare Fläche von rund 645.000 qm bei einer Leerstandsquote von lediglich 1% aufweisen, wurden bei Umsatz und Ertrag neue Rekordwerte aufgestellt. Die Umsatzerlöse im Kerngeschäft Immobilien kamen um 16,7% auf gut 49 Mio. Euro voran. Die Verbesserung des EBIT fiel mit 18,5% auf 33,3 Mio. Euro überproportional aus.

Die gute Ertragsstärke von VIB Vermögen zeigen die Funds from Operations (FFO). Diese schnellten um 42% auf 0,95 Euro pro Aktie empor. Auch der Net Asset Value pro Aktie bewegte sich nach oben und kletterte von 11,06 Euro auf 11,85 Euro. Bezogen auf den aktuellen Aktienkurs werden die Immobilien mit einem Abschlag von rund 45% gehandelt. An der guten geschäftlichen Entwicklung der Gesellschaft werden die Aktionäre mit einer Dividendenerhöhung von 0,20 Euro auf 0,25 Euro beteiligt, wobei der steuerfreie Anteil der Ausschüttung bei 62,4% liegt. Für 2010 ist die Mannschaft um den Vorstandsvorsitzenden Ludwig Schlösser zuversichtlich. Beim Umsatz im Kerngeschäft Immobilien wird ein Anstieg von gut 4% erwartet, der mit einer EBIT-Steigerung von gut 10% einhergehen soll.

Ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Transparenz der VIB Vermögen soll 2010 erfolgen. Nachdem im Februar der Anteil der VIB Vermögen-Tochter BBI Immobilien AG an der BHB Brauholding AG im Zuge einer Management-Beteiligung auf 73,33% gesunken ist, dürfte diese Quote im weiteren Jahresverlauf auf unter 50% fallen, womit dann die Vollkonsolidierung entfallen würde.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com