Zweitmarkt knackt Milliarden-Marke

Im letzten Jahr wurden über die Börse Hamburg und die Zweitmarktplattform für geschlossene Fonds, Fondsbörse Deutschland, insgesamt 1,2 Mrd. Euro umgesetzt. Die Börse Hamburg, die mit 4.000 Fonds zu den führenden Handelsplätzen für Investmentfonds in Deutschland gehört, handelte dabei mit Fondsanteilen im Volumen von rd. 925 Mio. Euro. Der Großteil davon entfiel auf die in Liquidation befindliche Offene Immobilienfonds. Zunehmend waren auch die Umsätze von aktiven Immobilienfonds sowie Aktien-, Renten- und Mischfonds. Wertpapiere seien wieder in den Fokus der Investoren gerückt, so die Börse Hamburg. Die Fondsbörse Deutschland konnte im vergangenen Jahr bei 7.400 Vermittlungen einen Nominalumsatz von 310 Mio. Euro erzielen. Auch hier entfiel der Großteil auf Fonds mit Immobilien. Zuletzt hatte die Fondsbörse Deutschland ihre Zahlen für November preisgegeben. Demnach kam es im November 2017 zu 510 Abschlüssen mit einem Handelsvolumen von 17,5 Mio. Euro. Der durchschnittliche Handelskurs legte um 6% gegenüber dem Vormonat zu auf 67,98%. Immobilien machen dabei einen Anteil von 65% aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com