11. Immobilien Stammtisch Rhein/Ruhr mit hoher Resonanz

6.September 2010   
Kategorie: News

Am 25. August 2010 luden Olaf Kenneweg, Senior Consultant der international tätigen Personalberatung LAB & Company in Düsseldorf, und Thorge Albat, Real Estate Investment Manager bei AXA Investment Managers Deutschland in Köln, zum 11. ImmobilienStammtisch Rhein/Ruhr ein. An der Veranstaltung im Bürgersaal des Stadtteilzentrums Bilk in den Düsseldorf Arcaden nahmen rund 170 Gäste aus der gewerblichen Immobilienbranche teil. Referenten waren Matthias Weimer-Osterloh, Leiter Immobilienzentrum Düsseldorf bei der DG HYP, und Marco Römeth, Regionaldirektor Immobilienzentrum Düsseldorf bei der DG HYP. Der Abend stand unter dem Thema „Gewerbliche Immobilienfinanzierung im Jahr 2010“. Die beiden langjährigen Finanzierungsexperten Weimer-Osterloh und Römeth gaben eine Bestandsaufnahme der derzeitigen immobilienwirtschaftlichen Finanzsituation und einen Ausblick in die Zukunft.

Herausragende Bedeutung der Immobilienwirtschaft in Deutschland

„Die Immobilienwirtschaft ist heute einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland. Der Beitrag zur gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung wurde nach einer Studie des ZEW zuletzt mit 390 Milliarden Euro Bruttowertschöpfung auf knapp 20 Prozent geschätzt. Damit ist die Immobilienwirtschaft wesentlich größer als der Fahrzeug- und Maschinenbau zusammen, mehr als die Hälfte aller Kredite in Deutschland sind mit Immobilien besichert“, erläutert Weimer-Osterloh die Bedeutung der Immobilienwirtschaft in Deutschland.

Der Tiefpunkt am gewerblichen Immobilienmarkt sei durchschritten. Im ersten Halbjahr 2010 sei das Transaktionsvolumen gewerblicher Immobilien mit 9,4 Milliarden Euro schon annährend so hoch wie im gesamten Vorjahr. Alle Anzeichen würden darauf hindeuten, dass die Immobilienmärkte in den nächsten zwei bis drei Jahren weitere konjunkturelle Unterstützung erfahren. Deutschland sei wieder als sicherer Anlagestandort gefragt.

Fokussierung auf Core-Produkte

Die Spezialisten der DG HYP wiesen darauf hin, dass Immobilienfinanzierungen im Jahr 2010 nach wie vor veränderten Bedingungen ausgesetzt seien. Der aktuelle Markt zeige eine klare Fokussierung auf Gewerbeimmobilien mit vertraglich langfristig gebundenen Mietern. Wichtig dabei seien Kriterien wie Lage des Objekts, Wirtschaftlichkeit, Mieterstruktur sowie eine gewisse Vorvermietungsquote mit Mietern guter Bonität. Hier gebe es für Investoren derzeit aufgrund der hohen Nachfrage einen Engpass, sodass ein Anstieg der Mieten und Kaufpreise für erstklassige Objekte in sehr guten Lagen zu erwarten sei. Bei Objekten von geringerer Qualität und weniger attraktiver Lage seien die Finanzierungsmöglichkeiten jedoch eingeschränkt. Eine hohe Nachfrage bestehe nach Wohnimmobilien in wirtschaftskräftigen deutschen Regionen sowie Einzelhandelsimmobilien. Eine Stabilisierung der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland und ein Nachholbedarf eigenkapitalstarker Investoren würden die Finanzierungsnachfrage fördern. „Es bleibt abzuwarten, ob es eine Marktkonsolidierung bei den gewerblichen Immobilienfinanzierern geben wird“, so Römeth.

Großes Interesse mit unterschiedlicher Erwartungshaltung

„Das Thema „Gewerbliche Immobilienfinanzierung im Jahr 2010“ hat einen enormen Teilnehmerkreis angezogen“, stellte Veranstalter Olaf Kenneweg abschließend fest. „Wir hatten im Vorfeld noch nie so viele Anfragen wie dieses Mal. Es war interessant festzustellen, mit welchen unterschiedlichen Erwartungshaltungen die Teilnehmer zu diesem Vortrag kamen. Insbesondere die Seite der Projektentwickler hat aufmerksam zugehört. Im Saal war sowohl Zustimmung aber auch hohe Nachdenklichkeit zu erkennen. Dies haben auch die Gespräche gezeigt, die wir in den Tagen nach der Veranstaltung geführt haben“, ergänzt Kenneweg.

Termin- und Vortragsvorschau für die nächsten Veranstaltungen

Mittwoch, den 22. September 2010 in Köln (Markus Bienentreu, Geschäftsführer der TERRANUS-Gruppe“ zum Thema: „Zukunft des Pflegemarkts: Demographischer Faktor – Chancen und Risiken“), Donnerstag, den 28. Oktober 2010 in Essen (Stefan Brimmers, Geschäftsführer greenfield development GmbH zum Thema: „Joint-Venture bei Immobilienprojekten: Auf was sollte man achten, was besser vermeiden?“), Dienstag, den 30. November 2010 in Duisburg (ein spezielles Thema zum Ruhrgebiet, Details in Kürze), Dezember 2010 Weihnachtspause, Mittwoch, den 19. Januar 2011 in Köln (Oliver Knörr, Senior Projektleiter in Köln, und Dr. Kati Herzog, Abteilungsleiterin Nachhaltigkeit / Energieeffizienz in Frankfurt am Main, beide Bilfinger Berger Hochbau GmbH, zum Thema: „Green Building: Die DGNB-Zertifizierung – ein Erfahrungsbericht aus GU-Sicht“), Montag, den 21. Februar 2011 in Düsseldorf (Hubert F. Breuer, Director / Head of Agency Düsseldorf CB Richard Ellis GmbH in Düsseldorf zum Thema: „Büroflächenmarkt Düsseldorf: Rückblick auf das Jahr 2010 – Trends und Tendenzen für 2011“), Mittwoch, den 23. März 2011 in Essen (geplantes Thema: Logistik, Details folgen demnächst), Mittwoch, den 20. April 201 in Duisburg (Anné Schwarzkopf, Geschäftsführende Gesellschafterin PÀLFFY + THÖNE Real Estate Consultants zum Thema: „Wie kommen Ihre Botschaften in den Medien wirklich an? – Öffentlichkeitsarbeit für Immobilien und ihre Macher“) und Donnerstag, den 19. Mai 2011 in Düsseldorf (ImmobilienStammtisch RheinRuhr einmal anders: eine moderierte Podiumsdiskussion zum Thema: “Hochschul- und Weiterbildungsangebote für die Immobilienwirtschaft – wichtiger denn je?“ mit Professoren sowie Entscheidern und Personalern aus Unternehmen, Details folgen).

„Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, bereits langfristig mit erfahrenen Referenten die nächsten Veranstaltungen bis Mai 2011 zu planen“, sagt Kenneweg und ergänzt: „Die nächsten Vorträge stellen einen interessanten Querschnitt der immobilienwirtschaftlichen Facetten dar und sprechen in der Gesamtheit die unterschiedlichen Zielgruppen an.“

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com