Aengevelt vermittelt Verkauf eines Ärztehauses in Zwickau

15.Mai 2012   
Kategorie: News

Zwickau: Zwei Privatinvestoren erwerben das Ärztehaus „Crimmitschauer Straße 67 A von der Novitas BKK über Aengevelt.

Das Gebäude mit rd. 1.500 qm Büro- und Praxisfläche wurde 1950 ursprünglich als Betriebspoliklinik des ehemaligen VEB Sachsenring Automobilwerk Zwickau errichtet. Heute beherbergt es u. a. die Geschäftsstelle Zwickau der Novitas BKK, die dort auch weiterhin bleibt. Das Gebäude selbst wird durch den neuen Eigentümer saniert und soll auch zukünftig als Ärztehaus weitergeführt werden. Hinzu kommen u.a. eine Seniorenwohnanlage und ein Pflegedienst.

Zunehmendes Investoreninteresse an B-Standorten angesichts hervorragender Renditechancen

Aufgrund der anhaltenden Angebotsknappheit von Core-Produkten in den Big Seven (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/M. Hamburg, Köln, München und Stuttgart) und hier erzielbaren Spitzenrenditen zwischen 4% und 5% prüfen zunehmend breitere Investorenkreise auch kleinere Städte, sogenannte B-Standorte. Hier liegen die Renditen im Vergleich zu den Metropolen bei vergleichbarem Rendite-Risiko-Profil deutlich höher. So werden z.B. für Top-Objekte in Zwickau, der viertgrößten Stadt in Sachsen und eines der Oberzentren in der „Metropolregion Mitteldeutschland“, bis zu drei bis vier Prozentpunkte höhere Renditen erzielt als dies in den Big Seven der Fall ist.

Dabei bewertet AENGEVELT-RESEARCH  nach umfassenden Analysen die immobilienwirtschaftlichen Aussichten im Süden Sachsens (Leipzig, Dresden, Chemnitz, Zwickau) für die nächsten Jahre als ausgesprochen gut: Die Wirtschaftsprognosen sind günstig und die Zahl der Einwohner in der Gesamtregion wächst.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com