AEW Europe und Kintyre erwerben Einzelhandelsportfolio in Deutschland

6.Oktober 2015   
Kategorie: News

Frankfurt: AEW Europe und Kintyre haben ein deutsches Einzelhandelsportfolio, bestehend aus acht Immobilien, erworben. Die Transaktion erfolgte im Rahmen eines opportunistischen Investment-Mandates über 150 Mio. Euro für einen institutionellen US-Investor. AEW Europe arbeitet mit seinem lokalen Partner Kintyre zusammen, um geeignete Investments in Deutschland zu identifizieren und zu strukturieren – beide Unternehmen haben sich auch als Co-Investoren engagiert. Bislang wurden insgesamt 56,3 Mio. Euro investiert.

Das 55.000 qm große Portfolio umfasst nun sechs Einkaufszentren an den Standorten Magdeburg, Bad Staffelstein, Mühldorf am Inn, Schwalmstadt und Treysa sowie einen Stand-alone-Markt in Bischoffen, einen Baumarkt in Herten und ein Nahversorgungszentrum in Schwelm. Das Portfolio generiert Mieteinnahmen in Höhe von 5,1 Mio. Euro – Ankermieter sind Edeka, Rewe, DM, C&A, Lidl und Aldi.

Im Rahmen des Investment-Mandates über 150 Mio. Euro sollen AEW und Kintyre für ihren Mandanten Investitionen in Einzelimmobilien im Wert zwischen 5 Mio. und 25 Mio. Euro oder in größere Portfolios tätigen, wobei auch bei Portfoliodeals einzelne Immobilien den Wert von 25 Millionen Euro nicht übersteigen sollen. Die Immobilien sollen in Orten mit 20.000 bis 200.000 Einwohnern liegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com