Alte Kokerei Zollverein – Bodensanierung und Maßnahmen zur Flächenaufbereitung beginnen

11.Juni 2013   
Kategorie: News

Auf dem Areal der ehemaligen Kokerei Zollverein beginnt jetzt die RAG Montan Immobilien mit den Sanierungsmaßnahmen des Bodens und den Maßnahmen zur Flächenaufbereitung. Die Maßnahmen sind ein weiterer wichtiger Schritt zur  Entwicklung des Immobilienstandortes Welterbe Zollverein im Essener Stadtteil Stoppenberg. Neben der Fläche der Neukokerei Zollverein wird im Rahmen der nun durchzuführenden Sanierungsmaßnahmen auch das Areal der Altkokerei Zollverein um Parkplatz C der Kokerei und Schachtanlage Zollverein saniert.

Während der anstehenden Baumaßnahmen wird in dem Bereich der Kokerei Zollverein mit den unter Denkmalschutz stehenden technischen Anlagen ein Bodenaustausch überwiegend der oberflächennahen Bodenhorizonte durchgeführt. Im Entwicklungsbereich der Neukokerei Zollverein findet ein Austausch von rund 100.000 Kubikmetern Bodenmassen statt. Er dient zur Vorbereitung der Revitalisierung der Flächen und Realisierung der geplanten Bebauung im Neubaugürtel und Südwestquadranten zu Beginn des nächsten Jahres.

Hier soll in direkter Nachbarschaft des neuen Unternehmenssitzes der RAG Montan Immobilien ein hochwertiger Büroimmobilienstandort auf rund drei Hektar Fläche entwickelt werden, mit dem die Vermarktung des Welterbestandorts vorangetrieben werden kann. Grundlage der Planung sind dabei die Architekturentwürfe der österreichischen Büros Dietrich / Untertrifaller Architekten ZT GmbH aus Bregenz sowie Bahl Architekten BDA aus Hagen, die letztes Jahr auf der EXPO REAL in München der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Das gesamte Neubauareal auf der ehemaligen Kokereifläche umfasst rund 35.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche für Büroimmobilien, die architektonisch sowohl den Ansprüchen eines Welterbes entsprechen als auch den Bedürfnissen der künftigen Mieter gerecht werden. Im ersten Baufeld werden bis zu 21.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche angeboten

Die Sanierungsarbeiten werden werktags zwischen 6 und 18 Uhr ausgeführt und voraussichtlich bis Dezember 2014 andauern. Durchgeführt werden sie von der Firma Ecosoil Nordwest GmbH aus Oberhausen.

Das Gutachterbüro DMT aus Essen überwacht kontinuierlich alle sanierungstechnischen Maßnahmen und sorgt insbesondere dafür, dass alle Umwelt-, Arbeitsschutz- und Emissionsschutz-Anforderungen, die an die Baumaßnahmen gestellt werden, eingehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com