aurelis verkauft Flächen im Europaviertel an Quantum

5.Dezember 2013   
Kategorie: News

Die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG hat den südlichen Teil des Baufeldes zwischen Idsteiner und Hattersheimer Straße im Europaviertel veräußert. Diese Teilfläche (Baufeld 26 Süd) beläuft sich auf knapp 7.900 Quadratmeter, das gesamte Baufeld ist etwa 10.800 Quadratmeter groß. Käufer des Grundstücks sowie eines Wohngebäudekomplexes auf dem Areal ist die Quantum Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH. Es handelt sich um einen so genannten Forward Sale, die Baumaßnahme auf dem Grundstück wird von Aurelis noch realisiert und mit Fertigstellung an Quantum übergeben.

Aurelis will bis Spätsommer 2014 die Baugenehmigung für das Areal erwirken und wird anschließend im Auftrag von Quantum vier Wohngebäude mit Tiefgarage erstellen. Realisiert werden 182 Wohneinheiten auf etwa 17.400 Quadratmetern Bruttogeschossfläche. Die Investitionssumme liegt bei über 46 Mio. Euro. Die Fertigstellung und Übergabe des gesamten Komplexes ist Anfang 2016 vorgesehen. Generalplaner für Aurelis wird das Büro Albert Speer & Partner sein.

Auf den verbleibenden knapp 2.900 Quadratmetern des Baufelds (Baufeld 26 Nord) sind weitere 16.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche realisierbar. Möglich ist ein Wohnhochhaus von 60 Metern.

Den meisten nur als großer Landentwickler oder als Vermieter von Gewerbeimmobilien bekannt, realisiert Aurelis damit erstmals ein Wohnbauprojekt. Schon in den vergangenen Jahren war das Unternehmen im Hochbau aktiv. So setzte Aurelis neben diversen umfassenden Revitalisierungs- und Logistikprojekten beispielsweise in Nürnberg den DGNB-zertifizierten Erweiterungsbau der Fachhochschule termingerecht um.

„Wir realisieren das, was unsere Kunden nachfragen“, begründet Joachim Wieland, Sprecher der Geschäftsführung bei Aurelis, das neue Projekt. „Darauf haben wir die Unternehmensstruktur ausgerichtet: Bei uns im Haus besteht das Know-how für Vermietung, für Grundstücksentwicklung sowie für die Aufwertung unserer Immobilien – und dazu gehören neben Revitalisierungen auch Neubauprojekte.“

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com