BEOS erwirbt vier neue Objekte für Spezialfonds

28.September 2015   
Kategorie: News

 

Berlin: Die BEOS AG hat im dritten Quartal 2015 vier Objekte mit einem Gesamtvolumen von über 150 Mio. Euro für ihre offenen Immobilien-Spezial-AIF „BEOS Corporate Real Estate Fund Germany II“ und „BEOS Corporate Real Estate Fund Germany III“ erworben. Bei den erworbenen Objekten handelt es sich um drei Gewerbeparks und eine Produktionsimmobilie. Die Objekte zeichnen sich durch eine ausgewogene Nutzungsmischung sowie eine stabile und diversifizierte Mieterstruktur aus.

Durch die Transaktionen wird der CREFG II bis Jahresende voll investiert sein. Innerhalb von nur drei Jahren konnte für diesen Fonds Objekte im Wert von über 600 Mio. Euro erworben werden. Darüber hinaus wird der erst im zweiten Quartal dieses Jahres aufgelegte CREFG III mit einem Zielvolumen von rund 1 Mrd. Euro bis Jahresende rund 150 Mio. Euro investiert haben.

Für den CREFG II hat BEOS den 22.000 qm großen Gewerbepark „Merkurpark“ in Hamburg, eine 20.000 qm umfassende Produktionsimmobilie in Hannover-Laatzen und den Gewerbepark „Toyota-Allee“ in Köln mit 17.000 qm erworben. Das Investitionsvolumen für die drei Objekte liegt bei rund 53 Mio. Euro. Die beiden Gewerbeparks sind jeweils an über 20 namhafte Unternehmen vermietet. Das Objekt in Hannover-Laatzen ist im Rahmen eines Rückmietverkaufs (Sale-Lease-Back) langfristig vermietet.

Für den CREFG III wurde für rund 100 Mio. Euro der 90.000 qm umfassende Gewerbepark „GLINNKAMP“ in Glinde bei Hamburg erworben. Sieben Unternehmen siedelten sich neu an. Zu den renommierten Mietern des Gewerbeparks zählen Unternehmen wie die Deutsche Post und Alfa Laval.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com