Bonava verkauft 151 Wohnungen in Hamburg

6.Dezember 2016   
Kategorie: News

Hamburg: Die Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft mbH und Bonava schlossen Kaufvertrag über ein Wohnimmobilienprojekt in Hamburg. Das Projekt umfasst den Neubau von 151 Wohnungen in fünf Mehrfamilienhäusern. Die Investitionssumme beträgt über 30 Mio. Euro.

Fertigstellung und Übergabe des Projektes an den Investor Aachener SWG sind für das dritte Quartal 2018 (drei Gebäude) sowie für das erste Quartal 2019 (zwei Gebäude) geplant. Die Aachener will damit ihren Beitrag für bezahlbaren Wohnraum zugunsten breiter Bevölkerungsschichten auch in Hamburg leisten.

Bonava errichtet die neue Wohnanlage auf einer Grundstücksfläche von gut 8.900 qm im Stadtteil Lohbrügge im Bezirk Hamburg-Bergedorf. Die fünf Wohngebäude sind mit Fahrstühlen ausgestattet, werden voll unterkellert und bieten auf drei bis vier Etagen Wohnungen mit einer Wohnfläche von durchschnittlich 70 qm. Die neu entstehenden 10.320 qm Gesamtwohnfläche verteilen sich auf 151 Wohnungen, davon 92 geförderte Wohnungen. Zwei Tiefgaragen werden 114 Pkw-Stellplätze bieten.

Anfang Juni 2016 gab der Bauträger und Projektentwickler seine Umbenennung von NCC zu Bonava bekannt. Der Geschäftsbereich Wohnprojektentwicklung des NCC-Konzerns, zu dem auch NCC in Deutschland gehört, firmiert seit dem unter dem Markennamen Bonava.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com