Catella gewinnt Preis für Living Circle in Düsseldorf

6.März 2017   
Kategorie: News

Für das Projekt Living Circle wurde Catella mit dem renommierten Immobilienmanager Award in der Kategorie Refurbishment ausgezeichnet. Das Projekt Living Circle ist eines der größten Umbauten von Büroflächen in Wohnungen in Deutschland und gewann in der Kategorie gegen Projekte von großen Entwicklern wie Hochtief.

 

Catella-Bauwert-imAward2017-PEB

Catella-Bauwert-imAward2017-PEB

Die Veranstaltung des imAward 2017, ausgerichtet vom Magazin Immobilienmanager, fand am 2. März in Köln vor 420 geladenen Gästen der Immobilienbranche statt. Der Award wird seit 2009 verliehen und hat sich seitdem zum bedeutendsten Preis im deutschen Immobiliengeschäft entwickelt. Die Jury, bestehend aus 14 Spezialisten, wählte Catella´s Living Circle in der Kategorie Refurbishment mit der Begründung:

 

„Catella löste zwei Herausforderungen mit dem Projekt Living Circle. Die städtische Herausforderung: Das alte Thyssen Trade Center in Düsseldorf repräsentierte seit 2011 ein leeres Bürogebäude und konnte nicht für neue Mieter genutzt werden. Die Marktaufgabe: Der Wohnungsmarkt in Düsseldorf hat einen hohen Nachfrageüberschuss für erschwingliche Wohnungen. Die Rheinmetropole braucht mehr Wohnraum, um den lokalen Markt zu regulieren. Statt dem Abriss entschieden sich die Preisträger für eine Umwandlung des bestehenden Bürogebäudes auch, um den markanten Charakter der Architektur zu bewahren. Die Innenhöfe bieten grüne Oasen mit einer hohen Qualität des Aufenthalts, darunter ein Kindergarten und ein Supermarkt. Die zentrale Lage bietet auch eine enge Verbindung zu allen Richtungen. Die außergewöhnlichen Mieten stellen eine weitere wichtige Tatsache dar: 20% der Wohnungen sind mit einer Höchstmiete von 8,50 Euro pro qm äußerst niedrig, der Rest hat eine durchschnittliche Miete von nur 11,65 Euro pro qm, was auch unterhalb der Marktmiete liegt. Living Circle ist eines der größten Umwandlungsprojekte von Büro in Wohnungen, die je in Deutschland realisiert wurden. Darüber hinaus ist es die erste Entwicklung in Düsseldorf, die das politische Mietkonzept anwendet.“

 

„Dieses Projekt war für unser Team sehr anspruchsvoll und arbeitsintensiv. Aber das Ergebnis hat sich gelohnt – ein einzigartiges und nachhaltiges Investitionsprodukt. Die Tatsache, dass die Jury für dieses Projekt gegen diesen harten Wettbewerb entschieden hat, gibt uns noch mehr Motivation in weiteren Projekten“, sagt Klaus Franken, Leiter des deutschen Projektmanagements bei Catella.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com