Catella Real Estate erwirbt Wohnobjekt für München-Fonds

6.Juni 2011   
Kategorie: News

Die Münchner Catella Real Estate AG KAG hat für den auf Münchner Objekte spezialisierten Offenen Immobilienfonds „MAX“ im Stadtteil Luswigsvorstadt ein Wohn- und Gewerbeobjekt mit 24 Wohneinheiten und 2 Gewerbeeinheiten und einer Gesamtnutzfläche von 2.188 qm für 5,9 Mio. Euro erworben.

Das Quartier befindet sich derzeit stark im Aufwind. U-Bahn und Bushaltestelle „Goetheplatz“ sind ca. 200 m entfernt. Die Isarauen sind in fußläufiger Nähe. Die 24 Wohneinheiten und 2 Gewerbeeinheiten mit einer Gesamtnutzfläche von 2.188 Quadratmeter befinden sich auf einem 1.200 Quadratmeter großen Grundstück. Durch den Ausbau der Dachgeschosse und Erstellung eines Zwischenbaus kann eine zusätzliche Wohnfläche von rund 600 Quadratmeter geschaffen werden. Der Kaufpreis beträgt 5,9 Mio. Euro. Die 26 Einheiten des Objektes sind vollständig vermietet. Bei den Gewerbeeinheiten handelt es sich um zwei Ateliers mit insgesamt rund 82 Quadratmeter. Die durchschnittliche Miete im Wohnbereich beträgt aktuell 8,80 Euro. Neuvermietungen werden für bis zu 13,50 Euro getätigt.

Fondsmanager Michael Denk, Head of Business Development High Net Worth der Catella KAG, begründet die Kaufentscheidung: „Das Objekt stimmt aus dem Blickwinkel der regionalen und sektoralen Diversifizierung mit der Strategie überein. Der erwartete Total Return über 10 Jahre entsprechen der kommunizierten Renditeerwartung des Fonds. Gute Erreichbarkeit, ÖPNV-Anbindung, sehr hoher Wohnanteil, Mietsteigerungspotenzial und Baureserve sichern die Entscheidung ab.“ (www.catella.de)

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com