Catella reicht Bauanträge für „Grand Central“ in Düsseldorf ein

2.Januar 2018   
Kategorie: News

Das 500-Millionen-Projekt am Düsseldorfer Hauptbahnhof geht in die Realisierung. Im vergangenen September wurde der städtebauliche Vertrag unterzeichnet, jetzt folgt die Einreichung der ersten Bauanträge für die Quartiersentwicklung des ehemaligen Postverteilzentrums. Über 200 Ordner für 11 Baufelder werden am morgigen Donnerstag, in Form einer Menschenkette des Catella-Teams den Weg ins Rathaus finden. Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Ich freue mich, dass es endlich losgeht. An einem attraktiven Standort entsteht ein städtebaulicher Hingucker, der das Umfeld des Hauptbahnhofs deutlich aufwertet.“

Urban Life in der City von Düsseldorf

Catella Project Management konzipiert direkt am Hauptbahnhof und damit im Herzen Düsseldorfs gelegen ein urbanes Quartier mit drei Hochhäusern, über 1.000 Wohnungen, Hotel, Gastronomie und vielfältigen Serviceangeboten. Im neuen Grand Central Düsseldorf wird Raum für Jedermann entstehen. Was bedeutet das genau? „Mieter aller Alters- und Einkommensklassen sind willkommen. Singles, Paare mit und ohne Kinder sowie die sog. Silver Surfer finden in dem Projekt adäquaten Lebensraum. Wir wollen so für unsere Anleger Mieteinnahmen für die nächsten Jahrzehnte sichern. Nicht der Quadratmeterpreis ist entscheidend, sondern dass sich die Menschen die Miete auch leisten können und die Mieteinnahmen entsprechend sicher sind“, sagt Klaus Franken, Geschäftsführer von Catella.

Abriss startet im Mai 2018

Um die Zeit bis zum Baubeginn zu überbrücken und den Wandel lebendig zu gestalten, hat Catella sich für die Zwischennutzung des Terrains entschieden und hat damit das kulturelle Leben in der Stadt gefördert. Mit bislang mehr als 60.000 Besuchern und über 100 Events hat sich das leer stehende Gebäude zu einem Hotspot und lebendigen Zentrum der Kreativität in Düsseldorf entwickelt – und weitere Großevents sind bereits in Planung bis im Mai die Abrissbagger anrücken werden.

Über das Projekt

Das schwedische Unternehmen Catella hat für seine Shareholder das Grundstück im Jahr 2015 gekauft und wird dieses ehemalige Logistikareal in ein lebendiges, urbanes Quartier entwickeln – unter dem Namen „Grand Central Düsseldorf“.

Mit dem Projekt „Grand Central“ entstehen nun unweit vom Düsseldorfer Hauptbahnhof rund 1.000 Miet- und Eigentumswohnungen für Menschen in allen Lebensphasen – Gastronomie, Einzelhandel, Hotel, Fitness sowie Kindertagesstätten – beste Voraussetzungen also für eine nachhaltige Quartiersentwicklung. Dinge des täglichen Bedarfs und jegliche Nahversorgung lassen sich auf kurzem Wege oder direkt im Quartier problemlos erledigen. Das Quartiersmanagement bietet Bewohnern und Nachbarn hilfreichen Service, der das Leben leichter und angenehmer macht. In direkter Nachbarschaft zum Tanzhaus NRW, dem Capitol-Theater und zum Bürgerpark wird ein vielfältiges Angebot an Kultur & Freizeit geboten. Die weitläufigen und großzügig begrünten Innenhöfe werden eine hohe Aufenthaltsqualität bieten. Ergänzt von der geplanten Quartiersmitte, die zum Verweilen, Entspannen und zum Gesprächsaustausch mit Nachbarn & Freunden einlädt.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com