Colonia Real Estate bleibt in den roten Zahlen

12.August 2010   
Kategorie: News

Die Kölner Colonia Real Estate schließt das erste Halbjahr 2010 mit einem Verlust von 0,2 Mio. Euro ab. Damit bleibt das UNternehmen mit Fokus auf Wohnobjekten in den roten Zahlen. Mit 14,1 Mio. Euro blieben die Netto-Mieteinnahmen im zweiten Quartal nahezu konstant. Das Unternehmen hat im zweiten Quartal 4 Mio. Euro in ihren Bestand gesteckt. Dadurch konnte der Leerstand um 0,6% auf 12,4% verbessert werden. Das EBITDA betrug im ersten Halbjahr 12,1 Mio. Euro (VJ: 8,9 Mio. Euro).

Der Wert der Immobilien hat sich im Zuge der Sanierungen um 4 Mio. Euro erhöht. Der NAV liegt weiter bei 10,10 Euro je Aktie.

Der Bereich Asset Management schreibt ebenfalls noch leicht rote Zahlen. Der Verlust betrug 0,05 Mio. Euro (VJ: -1,1 Mio. Euro). Das Finanzergebnis im 1. Halbjahr 2010 beträgt -15,9 Mio. Euro (VJ: -9,8 Mio. Euro).

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com