Commerz Real startet neuen Flugzeugfonds

24.November 2014   
Kategorie: News

Die Commerz Real Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (Commerz Real KVG), eine Tochter der Commerz Real AG, bringt ihren ersten geschlossenen Publikums-AIF (Alternativen Investmentfonds) unter der neuen Regulatorik des Kapitalanlagegesetzbuchs in die Platzierung: Über das CFB Invest Flugzeuginvestment 1 können sich Anleger an der Eigentümergesellschaft einer Boeing 777-300ER beteiligen, die zu festen Leasingraten langfristig an die Fluggesellschaft Emirates verleast ist.

Mit dem CFB Invest Flugzeuginvestment 1 engagiert sich die Commerz Real KVG im wachsenden Flugverkehrsmarkt. In den letzten zehn Jahren stieg die Anzahl der jährlich beförderten Passagiere nach Angaben des Weltluftfahrtverbandes International Air Transport Association (IATA) um 55 Prozent, im Jahr 2013 wurde erstmals die Marke von drei Milliarden Passagiere durchbrochen.

„Wir freuen uns, dass die Commerz Real Kapitalverwaltungsgesellschaft mit dem ersten Produkt unter der neuen Marke CFB Invest an den Start gehen kann“, so Dr. Frank Henes, im Vorstand der Commerz Real AG u.a. für unternehmerische Beteiligungen  zuständig. „Das CFB Invest Flugzeuginvestment 1 ermöglicht Anlegern die Beteiligung am Wachstumsmarkt Luftfahrt. Diese Kombination eines weltweit derzeit am stärksten nachgefragten Langstreckenflugzeuges, der Boeing 777-300ER, mit der renommierten und weltweit operierenden Airline Emirates bildet ein gutes wirtschaftliches Fundament für eine Sachwertanlage.“

Bei einem plangemäßen Verlauf des Investments erfolgt die volle Tilgung des Fremdkapitals bis Vertragsablauf mit Emirates. Die geplanten Ausschüttungen liegen bei 6,75 Prozent pro Jahr – bezogen auf das Eigenkapital der Anleger. Die Commerz Real KVG sieht hierin gute Ausgangsvorausetzungen für ein erfolgreiches Langfristinvestment.

Emirates ist ein renommierter Anbieter im Segment der Langstreckenflüge und fliegt 142 Ziele in 80 Ländern an. Die staatliche Investment Corporation of Dubai ist hundertprozentige Gesellschafterin von Emirates. Seit einigen Jahren befindet sich die Airline auf einem stetigen Expansionskurs. Mit 120 Bestellungen ist sie derzeit der größte Auftraggeber von Boeing für den Flugzeugtyp 777-300ER. Das Flugzeug verfügt in der Zwei-Klassen-Konfiguration über 428 Sitzplätze und eine maximale Reichweite von 14.490 Kilometer, dies entspricht einer Non-Stop-Strecke von Dubai nach New York.

Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf 184 Millionen US-Dollar, wobei 87 Millionen US-Dollar auf das Eigenkapital entfallen. Beteiligen können sich Anleger mit einer Mindestsumme von 30.000 US-Dollar, zuzüglich 5 Prozent Agio.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com